Safranrisotto – Schnelles und authentisches Rezept für italienischen Genuss!

Safranrisotto - Eine Köstlichkeit

Safranrisotto – Eine Köstlichkeit

Safranrisotto Mailänder Art – schlichtweg auch Safranrisotto genannt, gehört zur klassischen italienischen Küche und ist als Standardrezept auch in deutschen Küchen nicht mehr wegzudenken. Das Originalrezept für dieses köstliche und aromatische Risotto wird noch mit Rinderknochenmark und Weißwein gemacht, welche die geschmacksgebenden Zutaten – zusammen mit dem Safran – sind. Markknochen gibt es entweder im Supermarkt oder aber beim Metzger direkt. Je nach Geldbeutel können Sie eher preiswerten Safran kaufen, oder aber richtige Fäden, die viel aromatischer sind, aber eben auch sehr teuer! Letztlich gibt es sonst nicht viele teure Zutaten die das Gericht hat, also ruhig zu guter Qualität greifen – was den Safran angeht.

Zur Geschichte des Risotto alla milanese gibt es verschiedene Legenden. So soll einem Glaskünstler beim Bemalen der Fenster des Mailänder Doms etwas Safranfarbe in den Reistopf gefallen sein oder durch das Färben mit Safran sei versucht worden, den mit Blattgold überzogenen Reis der Reichen zu imitieren. Erste Variante erscheint mir plausibler zu sein, aber das ist Geschichte – kein Genuss! Wer gerade keinen Parmesan zur Hand hat, der kann auch Peccorino kaufen – dann aber nicht mehr nachsalzen, denn der Käse hat zumeist reichlich davon durch den Reifungsprozess. Auch der Weißwein ist disponibel, wenn das Gericht mit Kindern genossen wird.

Safranrisotto – So wird die italienische Köstlichkeit zubereitet

Safranrisotto mit Parmesan andicken

Safranrisotto mit Parmesan andicken

Zutaten für Safranrisotto:

  • 800 ml Rinderfond
  • 2 Schalotten, gehackt
  • 200 g Rindermark-Knochen, Mark entfernt
  • 50 g Butter
  • 450 g Risottoreis
  • 2 Kapseln Safranfäden
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 100 g Parmesan, im Stück
  • Pfeffer
  • Fleur de Sel

Zubereitung für Safranrisotto:

  1. Den Fond im Topf erhitzen.
  2. Rindermark auslösen und fein würfeln.
  3. Butter in einem Topf zerlassen.
  4. Zwiebel im heißen Fett kurz andünsten.
  5. Reis und Safran zugeben und glasig dünsten.
  6. Den Weißwein angießen
  7. Die Hitze etwas erhöhen, 1/3 vom heißen Fond angießen
  8. Unter häufigem Rühren warten, bis die Flüssigkeit fast aufgesaugt wurde.
  9. Dieselbe Prozedur noch zweimal wiederholen.
  10. Nach 25-30 Minuten ist der Risotto fertig.
  11. Eine Hälfte des Parmesans hobeln, die andere reiben.
  12. Den geriebenen Parmesan unter den Risotto rühren.
  13. Den Risotto mit Salz und Pfeffer würzen.
  14. Anrichten und Genießen!
Risotto mit Safran

Risotto mit Safran






Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.