„Nofar“ Restaurant, Moskau – Marokkanische moderne Küche in spannendem Ambiente

Nofar Restaurant Moskau - Zum Eingang

Nofar Restaurant Moskau – Zum Eingang

Nofar Restaurant, Moskau – Marokkanische moderne Küche in spannendem Ambiente genießen…

Marokkanische Küche oder allgemein Speisen aus den umliegenden Regionen der Maghreb Staaten Tunesien, Algerien, Marokko und der westlichen Sahara – sind immer spannend. Sie sind meist simpel in der Fülle der verwendeten Zutaten, mit hochwertigen Produkten zubereitet und landestypisch gewürzt, jedoch erhabene kulinarische Leckerbissen – ganz ohne Schnörkel und Zweifel. Eine authentische und ehrliche Küche, wo viel Gemüse und Gewürze verwendet wird, Gastlichkeit eben auf den Punkt gebracht.

Über die spannende Restaurant-Szene in Moskau habe ich schon diverse Artikel hier im Blog und in Print-Erzeugnissen in Europa veröffentlicht. In den letzten 3-5 Jahren ist vieles wie aus dem Nichts entstanden, alte Bauwerke haben sich in hippe Eventlocations verwandelt und wie vor 30 Jahren in Europa, bilden sich Konsortien und Unternehmerfamilien, die diverse erfolgreiche Restaurantprojekte ihr Eigen nennen können.

Nofar Restaurant Moskau - Innendesign

Nofar Restaurant Moskau – Innendesign

Arkady Novikov, der auch bei Instagram (@novikovarkadiy) eine große Fangemeinde hat, ist solch ein Restaurant-Tycoon, der ein goldenes Händchen für Locations und die Gastronomie wie kein Zweiter hat. Schön, wenn man dann noch mit Köchen zusammenarbeitet, die ihr Handwerk verstehen und Stationen bei den ganz großen Restaurateuren, zum Beispiel in Italien gemacht haben.

Nofar Restaurant Moskau -Innendesign mit alten Tanks

Nofar Restaurant Moskau -Innendesign mit alten Tanks

Uilliam Lamberti (@uilliamlamberti / Instagram) mit italienischen Wurzeln, hat es schon vor vielen Jahren nach Russland gezogen und darf sich „bester italienischer Koch in Moskau“ nennen. Das wird seinen Grund haben, denn auch seine eigenen Restaurants laufen wie geschnitten Brot. Das neue, das „Nofar“ – eine Kollaboration beider Unternehmer – dafür hat man sich etwas Besonderes ausgedacht.

Nofar Restaurant Moskau - Wie im Wohnzimmer

Nofar Restaurant Moskau – Wie im Wohnzimmer

„Nofar“ Restaurant Moskau – Alte Brauerei in moderne Gastlichkeit verwandelt

Das Restaurant selbst liegt in einer Gegend, die stark im Umbruch begriffen ist. Wer das riesige Areal, besser bekannt auch als „Badayevsky Fabrik“ kennt, der weiß bis vor 5 Jahren war hier noch nicht viel los. Wer sich jedoch umschaut, der erkennt welch riesiges Potenzial sich trotzdem darin versteckt gehalten hat. Denn der Komplex liegt in einem der besten Filetstücke Moskaus, an der linken Seite der Moskwa. In der Sonne von der anderen Seite an dem dunklen tiefroten Backstein-Ton erkennbar. Einst wurde hier etwa Schokolade produziert – oder auch Bier. Im Moment befindet sich das Relikt vergangener Tage im Umbau – „Urban Luxury Life“ würde es wohl am ehesten beschreiben. Die Bierfabrik beherbergt jetzt jedenfalls das „Nofar“ Restaurant – außen und innen ein Vergleich wie Tag und Nacht.

Nofar Restaurant Moskau - Tajine am Tisch geöffnet

Nofar Restaurant Moskau – Tajine am Tisch geöffnet

Nofar Restaurant Moskau – Willkommen im marokkanischen Wohnzimmer

Das Lokal selbst ist von ansehnlicher Größe, die sich erst auf den zweiten Blick vollständig erschließt. Das Architekturbüro aus St. Petersburg hat in punkto Innendesign hier wirklich ganze Arbeit geleistet und ein abgewracktes Gebäude bestmöglich in Schuss gebracht. Dabei spielt auch die alte Brauerei mit ihren riesigen Tanks eine Rolle, die an der Spitze verkleidet wurden und nun wie umgestülpte Kuppeln von der Decke hängen. In einem orientalischen Weißton angepinselt, fühlt man sich direkt wie in Marrakesch – der Perle des Südens.

Orientalische Speisen – leicht angepasst und modern umgesetzt

Nofar Restaurant Moskau - Schlichte edle Tischdeko

Nofar Restaurant Moskau – Schlichte edle Tischdeko

Als eine solch entzückende Perle erweist sich auch die Speisekarte, die moderne orientalische Speisen feilbietet – alle mit einem besonderen Touch versehen. Die Auswahl ist nicht eben wenig, was mich immer leicht stutzen lässt. Wer jene orientalische Küche jedoch kennt, der weiß das sich beispielsweise „Mezze“ gut vorbereiten lassen und somit gut zum Gast zu schicken sind.

Nofar Restaurant Moskau - Auberginen im Feuer

Nofar Restaurant Moskau – Auberginen im Feuer

Es gibt zwei authentische Öfen die traditionell mit Holz befeuert werden, einer nur für Brot, an dem anderen duftet es nach Gemüse und Fleisch. Auch die Auberginen werden hier gebacken und bekommen so ein unvergleichlich feines, rauchiges Aroma.

Nofar Restaurant Moskau - lecker gegrillte Auberginen

Nofar Restaurant Moskau – lecker gegrillte Auberginen

Beide Feuerstellen sind offen, die eine kann schon beim Hereinkommen bewundert werden. Sowieso, das Flair ist locker und gediegen – man fühlt sich gut aufgehoben und fast wie in einem Wohnzimmer, obschon die Räumlichkeiten eine ordentliche Größe haben. Ich bestelle einmal quer durch die Speisekarte und probiere die Empfehlungen der Küche – nicht nur Fleisch sondern auch Meerestier und Fisch – auch Tajine und Süßes. Durch die Bank weg ist alles superfrisch und auf den Punkt zubereitet, fast einen Tick zu groß. Die Tajine beispielsweise kann man mit Couscous auch zu zweit essen, mit einem netten Glas Wein gepaart, ein wunderschöner Abend.

Nofar Restaurant Moskau - es gibt orientalischen Tee

Nofar Restaurant Moskau – es gibt orientalischen Tee

Wein & Tee – Gut ausgesucht und fair kalkuliert

Der Sommelier empfiehlt mir diverse Weine, die allesamt bekannt sind und gut zur orientalischen Küche passen. Das Preisniveau für solche Weine ist in Moskau wirklich gehoben, die Steuer und einige andere Dinge sind wohl Schuld dran. Nichts desto Trotz greife ich zu einem erhabenen Tropfen von der Krim, die mittlerweile ganz außergewöhnlich ausgebaute Weine produziert.

Und das habe ich im Nofar Restaurant bestellt:

Nofar Restaurant Moskau - Brotspezialitäten vom Feinsten

Nofar Restaurant Moskau – Brotspezialitäten vom Feinsten

Nofar Restaurant Moskau - Hummus mit Lammfleisch

Nofar Restaurant Moskau – Hummus mit Lammfleisch

Nofar Restaurant Moskau - frische Austern mit Essigmarinade

Nofar Restaurant Moskau – frische Austern mit Essigmarinade

Nofar Restaurant Moskau - Lamm-Kebab vom Grill

Nofar Restaurant Moskau – Lamm-Kebab vom Grill

Kahina - Vin de Maroc

Kahina – Vin de Maroc

Nofar Restaurant Moskau - Shrimp-Kebab

Nofar Restaurant Moskau – Shrimp-Kebab

Lieblingsgericht Nummer 1: Shrimp-Kebab – wirklich göttlich hinbekommen. Findet man zudem recht selten auf der Karte in anderen Restaurants. Mit Grill & Röstaromen, innen noch schön saftig und pures Shrimpfleisch, ohne große Gewürzorgie – perfekt.

Nofar Restaurant Moskau - Seafood Tagine

Nofar Restaurant Moskau – Seafood Tajine

Nofar Restaurant Moskau - Kaninchen-Tajine

Nofar Restaurant Moskau – Kaninchen-Tajine

Nofar Restaurant Moskau - Lamm-Tajine

Nofar Restaurant Moskau – Lamm-Tajine

Lieblingsgericht Nummer 2: Lamm-Tajine die einfach wunderbar zart geraten ist, mit vollem Lammaroma, leicht fett und zartem in Soße getauchten Gemüsen mit frischen Kräutern.

Nofar Restaurant Moskau - Orientalisches Schokoladen-Mousse

Nofar Restaurant Moskau – Orientalisches Schokoladen-Mousse

Nofar Restaurant Moskau - süße Köstlichkeiten

Nofar Restaurant Moskau – süße Köstlichkeiten

Nofar Restaurant Moskau - Ziegenmilch mit Rosenwasser

Nofar Restaurant Moskau – Ziegenmilch mit Rosenwasser

Lieblingsgericht Nummer 3: Ziegenmilch-Pudding mit Rosenwasser & Sirup sowie gehackten Früchten und Pistazien ergaben einen tollen Kontrast. Die etwas herbe Ziegenmilch, die frischen leicht säuerlichen Früchte und die knackigen Pistazien – ein rundes Bild.

Und zum Abschluss……

Nofar Restaurant Moskau - orientalischen Kardamom-Kaffee

Nofar Restaurant Moskau – orientalischen Kardamom-Kaffee

Nofar Restaurant Moskau - Kardamom-Kaffee

Nofar Restaurant Moskau – Kardamom-Kaffee

Fazit zum Restaurant: Ein außergewöhnlich gutes orientalisches Restaurant in Moskau, welches seine Wurzeln nicht vergessen hat, Gerichte saisonal und lokal anzupassen weiß, und in einem absolut einmaligen Ambiente sein zu Hause gefunden hat. Die Zutaten sind frisch und das schmeckt man auch. Brot und Gebäck, alles aus eigener Herstellung – was will man mehr. Das Preisgefüge ist normal und erschwinglich für Moskauer Verhältnisse eines gehobenen Bistro / Restaurant-Konzepts. Die Weine – fair kalkuliert, für mein deutsches Preisbewusstsein nicht ganz so günstig. (Wie hier leider überall, was an Steuer und Importproblemen liegen kann)

Wer in Moskau Geschäfte macht oder als Tourist kommt, dem sei diese Adresse wärmstens für einen angenehmen Abend ans Herz gelegt. Auch im Hinblick auf die Fußball WM in 2018, ist das ein Ort um sich vom Spiel zu erholen und exquisit zu Tafeln. Wer die Metro nicht mag, der nimmt sich ein Taxi – meine Empfehlung jedoch ist UBER.

Nofar Restaurant Moskau - Eingang

Nofar Restaurant Moskau – Eingang

Info & Kontakt zum Restaurant Nofar

  • Nofar Restaurant Moskau
  • Im Sommer mit Außenterrasse
  • Telefon: +7 (495) 933 2123
  • Adresse: 12 Kutuzovsky Prospekt, Bldg. 3
  • Nächste Metrostation: Kievskaya (ca. 500 Meter zu Fuß)
Dirk Zehrt - Uilliam Lamberti

Dirk Zehrt – Uilliam Lamberti