Hummus mit Petersilie und Paprika – Vegan und Lecker genießen!

Hummus mit Petersilie und Paprika

Hummus mit Petersilie und Paprika

Hummus mit Petersilie und Paprika – Vegan und Lecker genießen! Hummus ist ein Gericht, welches man auf gar keinen Fall im Supermarkt kaufen sollte. Auch wenn es dort zahlreiche Varianten gibt, sind so ziemlich alle mit Konservierungsstoffen und Aromaten versehen, die den Genuss immens schmälern. Denn wer einmal das Original aus Israel probiert hat, der weiß den authentischen Geschmack sehr zu schätzen und bereitet den Hummus daheim selbst zu.

Das ist auch nicht schwer und mit den Basiszutaten & etwas Vorbereitung für Jedermann umzusetzen. Die Basiszutaten mit Kichererbsen und Sesampaste sind überall erhältlich und sollten eine möglichst hohe Qualität haben. Die Kichererbsen für guten Hummus sollten immer getrocknet sein und über Nacht einweichen. Die schnelle Version sind Kichererbsen aus der Dose, diese benötigen dann kein Einweichen mehr, jedoch ist mit geschmacklichen Abstrichen zu rechnen.

Den Knoblauch kann man, wer ihn nicht gut verträgt – auch weglassen. Jetzt im Sommer ist Hummus toll zum Grillen als Beilage, die wir gern mit unser neusten Anschaffung – einem brandneuen Weber-Grill nutzen. Das war ein richtiges Schnäppchen und war bereits ab 250 Euro im Onlinehandel zu haben. Vorwiegend zu gegrillter Lammkeule, Lammsteaks aber auch Kebab bietet sich Hummus als  perfekte Beilage an. Kombiniert mit einem Salat ein köstliches Vergnügen.

Zutaten für Hummus mit Petersilie und Paprika:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • etwas Salz
  • etwas Kreuzkümmel, gemahlen
  • 3 El kräftiges Olivenöl
  • 5 El Sesampaste (Tahin)
  • 1 1/2 El Zitronensaft
  • 1 El Paprikapulver, edelsüß
  • 1/ Bund Petersilie, gehackt

Zubereitung für Hummus mit Petersilie und Paprika:

  1. Die Kichererbsen abgießen, 1-2 El der Flüssigkeit auffangen.
  2. Kichererbsen mit 1 El Olivenöl, Sesampaste,
  3. Zitronensaft, Salz, Krezkümmel und Knoblauch in eine Rührschüssel geben.
  4. Mit dem Pürierstab zu einer fein cremigen Masse pürieren.
  5. Falls die Creme zu fest sein sollte, etwas von der Flüssigkeit zugeben.
  6. Abschmecken und ggf. noch nachwürzen.
  7. In ein Schälchen füllen, gleichmäßig mit dem Paprikapulver betreuen.
  8. Dann die Petersilie grob hacken und darüber verteilen.
  9. Zum Schluss das restliche Olivenöl darüber träufeln.
  10. Den Hummus am Besten vor dem Servieren für 1-2 Stunden durchziehen lassen.
Hummus mit Petersilie und Paprika samt Pitabrot

Hummus samt Pitabrot

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.