Skurrile Restaurants weltweit – Esserlebnis oder das pure Grauen?

Skurrile Ideen sind angesagt im Restaurant Business

Skurrile Ideen sind angesagt im Restaurant Business (Foto: Shutterstock/Rawpixel.com)

Skurrile Restaurants weltweit – Esserlebnis oder das pure Grauen? Viele Restaurant beweisen weltweit, dass es bei einem Restaurantbesuch längst nicht mehr nur um das bloße Einnehmen von Speisen und Getränken geht. Die Kulisse, die Kellner, die Atmosphäre – je skurriler desto besser! Wir begeben uns auf eine spannende Reise und stellen die außergewöhnlichsten Restaurants weltweit vor.

In Deutschland – Unsicht-Bar in Berlin Mitte

In dem ungewöhnlichen Restaurant in Berlin verlassen sich die Gäste ganz auf ihre Sinne. Denn das Essen findet im abgedunkelten Raum statt! Durch Tasten und Schmecken werden die Speisen auf ganz andere Weise wahrgenommen und erlebt. Bedient werden die Gäste von blinden Kellnerinnen und Kellnern, die den Gästen so ihren ganz natürlichen Alltag näherbringen. Auch eine super Idee für das nächste Geburtstagsgeschenk: Ein Gutschein für ein Dinner in the Dark bei Geschenkidee.

In Asien – Modern-Toilet

Das Restaurant gehört bestimmt nicht zu den besten Restaurants 2017, aber bestimmt zu den skurrilsten. Denn es ist ganz im Stile eines Badezimmers eingerichtet: Gäste sitzen auf Toilettensitzen, das Essen wird in Minikloschüsseln aus Plastik serviert und die Getränke kommen in Miniatururinalen, die auch mit nach Hause genommen werden dürfen. Bereits 12 Filialen gibt es in Taiwan und Hong Kong. Mehr Impressionen zu dem fragwürdigen Geschäftsmodell finden sich hier.

Dinner in the Dark

Dinner in the Dark – oder lieber doch nicht? (Foto: Shutterstock/knyazevfoto)

Skurrile Restaurants – Das Vampir-Café

Das Restaurant ist ganz im Stile einer gruseligen Vampirgruft gestaltet. Rote Vorhänge, abgedunkelte Räume mit vielen Kerzen und herumstehende Kürbisse versprühen ein mysteriöses Flair. Dazu gibt es internationales Essen und als Vampire verkleidete Kellner. Das Schaurigste an diesem Restaurant: herumfliegende Fledermäuse.

Besonders die Asiaten mögen es bunt und außergewöhnlich, wenn man sich die neusten Restauranttrends (Roboterrestaurants) ansieht. Eine andere Art von Skurrilität ist im Nihonryuri Ryugin in Tokio zu finden. Denn nicht nur gute Tischmanieren werden hier gefordert, sondern Knigge und Anstand in absoluter Form.

Das Nihonryuri Ryugin

Verbote

  1. Verlassen des Restaurants ist untersagt, da die Vorbereitung und das Servieren der Speisen durcheinandergebracht werden könnte.
  2. Smartphone-Nutzung unerwünscht
  3. Männer in T-Shirts müssen draußen bleiben
  4. Das Fotografieren seines Essens ist verboten
  5. Sonderwünsche zu den Speisen sind unerwünscht
  6. Nicht abgesagte Reservierungen kostet rund 160 Euro pro Person
  7. Parfüm darf nicht getragen werden, da es „der Erfahrung schädlich sei“.
Skurrile Restaurants überzeugen

Außergewöhnliche Restaurants überzeugen manchmal (Foto: Shutterstock/Lucky Business)

In den USA – Safe House Restaurant

Das Restaurant in Milwaukee hat sich ganz dem Spion-Motto verschrieben. Hier steht nicht nur die Mission, gut zu essen und zu trinken an erster Stelle, sondern eben auch knifflige Rätsel zu lösen. Das Restaurant ist so geheim, dass der Eintritt nur mit Nennen des richtigen Passwortes gewährt wird. Dafür gibt’s bei richtigem Passwort auch einen leckeren Tequila-Sunrise.

Skurrile Restaurants – The Bedford

Dieses Restaurant ist im wahrsten Sinne des Wortes eine sichere Bank. Denn zu speisen pflegt man in „The Bedford“ in Chicago in alten Bankräumen. Die Banknoten wurden entfernt und die Tresore geleert, Bänke und Stühle wurden aufgestellt – fertig. In das Innere des Restaurants gelangt man durch ein Tor, das dem Eingang zu einem Hochsicherheitstrakt gleicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.