Königskrabbe mit Zitronenbutter – ein aromatischer, zarter Leckerbissen!

Kamchatka local Kitchen, Petropawlowsk - King Crab Fingers in Butter

Krabben haben mich schon immer fasziniert. Es gibt so viele unterschiedliche Arten und je nach Land und Kultur, ist die Zubereitung höchst verschieden. Ob in China, wo die Softshell-Krabben meist im Ganzen mit reichlich Knoblauch und recht scharfen Gewürzen im Wok ihr Ende finden oder in Alaska, Norwegen oder aber Kamtschatka wo die auch namentlich „Kamtschatka-Krabben“ genannten Tiere oft sehr unverfälscht verzehrt werden. Beides ist großartig, ich versuche jedoch für mich selbst oft, die Produkte so einfach wie möglich und so pur wie möglich zuzubereiten.

Die großen Kamtschatka-Krabben, die ich auf der Halbinsel der Vulkane erleben durfte, sind geschmacklich großartig und auch bei uns in Europa ist das Fleisch in guter Qualität zu bekommen. Auf den Preis freilich dürfen Sie nicht so genau schauen, denn auch in Kamtschatka gibt es sie nicht geschenkt. Obschon dort sehr viel günstiger, ist der Winter die Zeit, um die Krabben frisch zu bekommen. Der Großteil wird hier exportiert – vor allem nach Japan und Korea. Die Feinschmecker dort bevorzugen vor allem die Krabben im Ganzen. Dort werden sie nicht selten auch verschenkt an gute Geschäftspartner, fast so wie ein guter alter französischer Burgunder.

Auch wenn die Saison für Königskrabben wie die Kamtschatka Krabben auch genannt werden, dann Ende Februar zu Ende ist, gibt es noch genug Exemplare im Ganzen und auch als Fleisch abgepackt zu kaufen. Denn sie können ganz hervorragend angekocht und gefroren werden – die Qualität ist fast wie frisch! Ich habe dort in einigen Restaurants gegessen, mich mit den Köchen unterhalten und fast immer bevorzugen sie eine simple Zubereitung des Fleisches.

Königskrabbe mit Zitronenbutter ist solch ein Rezept, was zum Teil auch schon auf den Fischerbooten zubereitet wird. Denn mit Salzwasser aus dem Meer gekocht, ist das Krabbenfleisch besonders authentisch und viel mehr braucht es dann auch nicht.

Dirk Zehrt - Reise nach Kamtschatka mit Königskrabbe

Dirk Zehrt – Reise nach Kamtschatka mit Königskrabbe

Zutaten für Königskrabbe mit Zitronenbutter:

  • für 4 Personen als feine Vorspeise
  • 1 Kilogramm Königskrabben-Arme, ausgenommen, gefroren
  • Meersalz zum Kochen
  • 125 g weiche Butter
  • 1 kleine gepresste Knoblauchzehe
  • Abgeriebene Schale von ½ Zitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL fein gehackte Petersilie
  • etwas Salz
  • frischer weißer Pfeffer

Zubereitung für Königskrabbe mit Zitronenbutter:

  1. Die Königskrabben-Arme in Salzwasser 4-6 Minuten kochen.
  2. Die Zitronenbutter zubereiten.
  3. Eine unbehandelte Zitrone unter heißem Wasser abwaschen, mit einem Tuch trocken reiben.
  4. Anschließend etwa von der Hälfte der Zitrone die Zitronenschale abreiben.
  5. Von einer halben Zitrone den Saft auspressen.
  6. Petersilie fein schneiden.
  7. Die weiche Butter schaumig aufrühren.
  8. Knoblauchzehe darüber pressen, unterrühren.
  9. Zitronenschale und 2 EL vom Zitronensaft hinzu geben und unterrühren.
  10. Petersilie ebenfalls hinzu geben.
  11. Die Zitronenbutter mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.
  12. Eine Pfanne mit der Butter erwärmen.
  13. Die Krabben-Arme etwa 2-3 Minuten in der Butter schwenken.
  14. Sofort heiß oder lauwarm genießen.
Tipp: Dazu passt ein hervorragender kühler Champagner, als auch ein frisches nicht zu hopfiges Bier.