Urlaub mit dem Hund oder der Katze – Noch immer nicht ganz einfach!

Urlaub mit Tieren

Urlaub mit Tieren (Foto: Shutterstock/gorillaimages)

Wer einen Hund oder eine Katze besitzt, der mag sie so manches Mal gern mit auf Reisen nehmen. Denn die Vierbeiner gehören für viele zur Familie und gerade im Urlaub möchte man sie nicht missen. Ob Hund oder Katze, das Reisen mit Tieren war und ist noch immer nicht so ganz einfach. Wer ein eigenes Auto besitzt, der ist klar im Vorteil – auch wenn Tiere diese Transportmöglichkeit so überhaupt nicht schätzen.

Haustiere – Fast immer mit viel Kosten beim Reisen verbunden

Das eigene Auto hat jedenfalls den Vorteil, dass kein Aufschlag bezahlt werden muss, was bei Bahn, Hotels und Flugzeug ziemlich großzügig, wenn nicht gar dreist ausfallen kann. So klein das Tier auch ist, fast immer zahlt der Reisende fast 50 % Aufschlag, auch wenn nicht wirklich mehr Platz in Anspruch genommen wird. Zudem unerlässlich sind vorangegangene Untersuchungen beim Tierarzt auf Krankheiten und Reisetauglichkeit. Die Bestimmungen über den Impfpass sind in der EU einheitlich, in anderen Ländern jedoch können Tiere überhaupt nicht oder nur zu wesentlich erschwerten Bedingungen einreisen. Auf Fernreisen sollte daher weitgehend verzichtet werden.

Strandurlaub besser ohne Vierbeiner planen

Wenn Sie einen Badeurlaub am Meer ohne Hund mit Hotelaufenthalt und Schmoren in der Sonne planen, ist es Ihrem Vierbeiner ebenfalls sicher lieber, wenn Sie ihm einen Platz in einer guten Hundesitterpension suchen. Eine weitere Möglichkeit sind natürlich, dem Hund bekannte Hundesitter ( Familie, Freunde ), die Gassi gehen, den Hund streicheln und das Fressen zubereiten.

Die Ferienwohnung & Ferienhaus – Eine Alternative für Vierbeiner

Ferienhaus mit Tieren bewohnen

Ferienhaus mit Tieren bewohnen (Foto: Shutterstock/VAlek Studio)

Eine beliebte Möglichkeit seinen Vierbeiner mitnehmen zu können und nach der stressigen Reise etwas bieten zu können, sind Ferienwohnungen, Apartments, Ferienanlagen mit eigenen Häusern, Villen am Golfplatz oder dergleichen. Hier können bestfewo.de  oder andere Plattformen mit einem großen Angebot überzeugen. Die Tiere erholen sich nach der Reise, die am besten mit dem eigenen Kfz erfolgen sollte, recht schnell. Mit ein paar Leckereien und einer neuen Gassirunde hat man das Tier schnell überzeugt, das Urlaub etwas tolles ist. Vor allem in ländlichen Gebieten, Seenplatten oder im Frühling / Herbst am Meer, tut man sich und dem Tier etwas Gutes. Für den Transport mit dem Auto, sollte man sich jedoch auch an einige Regeln halten. Denn lange Autofahrten werden von Hunden / Katzen nicht besonders geschätzt. Wenn es im Urlaub unbedingt sein muss, folgendes beachten:

Alle drei bis vier Stunden eine Pause mit kleinem Spaziergang einlegen. Wasser genügend bereitstellen. Kein Fressen am Tag der Reise geben. Beim Tierarzt Naturheilmittel abholen, die den Hund etwas beruhigen. Niemals den Hund im geschlossenen Auto alleine lassen, schon gar nicht wenn die Sonne hoch steht.

Diese „Packliste“ für den Urlaub mit Tieren sollte eingehalten werden

  • Frisches Trinkwasser in der Flasche und Wassernapf
  • Plastiktüte und Schaufel
  • Futter, Leckereien, Kauknochen, Dosenöffner
  • Bürste, Kamm
  • Sonnenschutz und Sonnencreme
  • Körbchen/Decke
  • Spielzeug
  • Handtuch
  • Medikamente
Katze auf Reisen

Katze auf Reisen (Foto: Shutterstock/Foto Yakov)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.