Koh Phi Phi Tipps – Anreise & Strände – So kommen Sie bequem auf die paradiesische Insel

Koh Phi Phi Tipps - Anreise & Strände - So kommst du hin

Koh Phi Phi Tipps – Anreise & Strände – So kommst du hin

Koh Phi Phi Tipps – Strände, Hotels und Sehenswertes. Koh Phi Phi ist eine Trauminsel – noch immer wie ich finde. Denn oft hört man, vor 20 Jahren war das noch ein Geheimtipp, jetzt sind die beiden kleinen Inseln eher ausgelutscht und der Besuch lohnt sich nicht mehr. Dem kann ich nicht zustimmen, denn auch wenn es kein Geheimtipp mehr ist, die Inselgruppe ist noch immer bildschön anzuschauen und der Besuch lohnt auf jeden Fall.

Es gibt zudem auch ruhige Ecken, die jedoch entdeckt werden müssen. So besteht die Möglichkeit eines der Hotels auf der abgelegenen Seite zu buchen. Diese verfügen zwar nicht immer über die nötigen Annehmlichkeiten (manchmal kann das Wasser zum Duschen knapp oder nicht vorhanden sein), aber dafür hat man die kleinen Strände fast für sich allein, was diese Hidaways so interessant macht.

Wie Sie auf die Insel kommen, was es zu erleben gibt und wo gut gewohnt werden kann erfahren Sie in diesem und den anderen folgenden Artikel. Ebenso Tipps für Restaurants und Gerichte, die auf der Insel unbedingt probiert werden müssen.

Koh Phi Phi – Die Anreise mit dem Boot

Die Inselgruppe Koh Phi Phi ist nicht mit einem Flughafen verbunden und das ist auch gut so. Oft ärgern einen schon die zahlreichen Bausünden, die die Insel in den vergangenen Jahren heimgesucht haben. Vielmehr ist Koh Phi Phi Don mit der Fähre zu erreichen. Das geht bequem und die Verbindungen sind gut eingespielt, die Boote fast immer pünktlich. Egal ob Sie von Krabi kommen, oder von Phuket, die Preise sind günstig und die Stecke lässt sich bei Sonne genießen. Auch von Koh Lanta fahren Fähren nach Phi Phi Don – wie die größere der beiden Inseln genannt wird. (Die Fährverbindung von Koh Lanta ist jedoch in der Offseason geschlossen)

Koh Phi Phi – Tagesausflug oder länger bleiben?

Das was die Insel enorm belastet, sind die Tagesgäste, die am Abend wieder auf die Fähre gehen. Sie bevölkern Tonsai Village, den größten Ort der Insel, denn er liegt auch genau am Hafen. Die Strände die direkt am Hafen liegen sind also eher etwas für die Tagesgäste, die in Scharen in den frühen Morgenstunden einschneien. Wer davon nicht viel hält und kein „Hardcore Inselhopping“ betreiben möchte, der bleibt mindestens 2 Tage. Denn so lässt sich die Insel optimal entdecken. Für einen langen Urlaub finde ich die Insel aber ungeeignet, denn nach einigen Tagen wird es wirklich langweilig – die Inseln sind eben klein.

Koh Phi Phi – Die Strände der Insel auf einen Blick

Die Strände der Insel sind das, was unbedingt den Charme der Insel aus macht. Das Licht auf Koh Phi Phi und der klare Himmel sind einfach grandios. Blauer kann das Wasser nicht sein, dazwischen Palmen und viel grüner Jungle im Landesinneren. Wie oben schon angerissen sind die nächsten Strände zum Hafen die Ton Sai Bucht und der Loh Dalam Beach – von Tagesausflüglern arg gebeutelt und wer seine Ruhe sucht, der weicht besser auf andere Strände aus. Dennoch sind sie schön anzuschauen, wenn der Lärm der zahlreichen Boote am Nachmittag verstummt ist.

1. Phak Nam Beach

Dieser Strand ist zugleich mein Geheimtipp, denn er beherbergt auch das kleine Resort das ich besucht habe. Der Strand ist sehr ruhig gelegen und entweder zu Fuß über den Phi Phi Viewpoint zu erreichen (1,5 Stunden durch den Jungle) oder komfortabel über die Verbindung mit dem Boot. Wer an der Tonsai Pier ankommt, der wird die Schilder der Resorts schon sehen – am Phak Nam Beach gibt es nur eines, das Phi Phi Relax Resort, was wirklich Charme hat und nicht zu teuer ist. Der Strand ist klein und man hat eine Ruhe, die einzigartig ist. (siehe erstes Bild oben, das zeigt den Strand ganz gut)

2. Lo Ba Kao Beach

Dieser Strand kann ebenfalls durch seinen weißen Sand und das seichte flache Wasser überzeugen. Er befindet sich auf der Ostseite der Insel und ist etwa 600 Meter lang. Hier befindet sich das grandiose Outrigger Phi Phi Island Resort & SPA – nicht eben günstig, aber seinen Preis Wert.

Koh Phi Phi Tipps - Anreise & Strände

Koh Phi Phi Tipps – Anreise & Strände

3. Laem Tong Beach

Der ebenfalls etwa 600 Meter lange Strandabschnitt befindet sich im Osten von Ton Sai und ist bekannt für seine gediegene Atmosphäre, denn die Hotels die sich dort befinden, sind die teuersten der Insel. Besonders empfehlenswert fanden wir das Zeavola Hotel oder das preiswertere P.P. Erawan Palms Resort. Bei Ebbe geht der Strand schon um einiges zurück, es ist faszinierend das jeden Tag aufs neue zu erleben.

4. Laem Hin Beach

Der feinsandige Laem Hin Beach ist nur 350 Meter lang und liegt ebenfalls im Osten von Ton Sai. An den Hängen bewaldeter Hügel befindet sich das empfehlenswerte und preiswerte Bay View Resort mit fantastischem Meerblick. Ebenfalls empfehlenswert ist das Arayaburi Resort, welches in der Nähe liegt.

Koh Phi Phi Viewpoint – Der schönste Blick auf die Insel

Tipp: Nehmen Sie unbedingt Mückenspray mit auf die Insel. Ich wurde bei meinem Besuch im Mai ziemlich zerstochen. An den Stränden wird es nicht benötigt, wer aber beispielsweise einen Ausflug in den Jungle macht und den Phi Phi Viewpoint besuchen möchte, der sollte sich vorher gegen Mücken schützen. Denn wer stehen bleibt, wird gestochen – so einfach ist das. Nachts unbedingt ein Moskitonetz nutzen, besonders in den abgelegenen Resorts ist dies mehr als sinnvoll.