„Bone Marrow“ – Rezept für Knochenmark mit Kräutern und Pumpernickel

Knochenmark mit Kräutern und Pumpernickel

Knochenmark mit Kräutern und Pumpernickel

„Bone Marrow“ – Rezept für Knochenmark mit Kräutern und Pumpernickel: Knochenmark scheint für viele Gourmets noch immer nicht so ganz auf dem Speiseplan zu liegen. Klar, seit der BSE-Krise sind wir alle vorsichtiger geworden, auch wenn Markknochen laut Lebensmittelgesetz als unbedenklich eingestuft worden sind.

Für viele ist die Vorstellung davon jedoch noch immer ein Graus. Schaut man in Länder wie Frankreich, dann ist in der dortigen Bistroküche diese feine Vorspeise nicht mehr wegzudenken. Aromatisch und schnell zubereitet, ein Happen den man zum Aperitif unbedingt probieren sollte. Also nur keine Angst! Das Rezept dazu, sofern man es denn Rezept nennen kann, ist schnell erzählt.

Wichtig allein ist eine außerordentlich gute Qualität der Markknochen. Idealerweise kommen die Knochen vom Kalb, aber Rind geht auch. Bio-Qualität vom Metzger des Vertrauens ist ein weiteres Plus. Frische glatte Petersilie sowie gutes Pumpernickel und etwas Meersalz zu beschaffen, sollte kein Problem darstellen. Fertig ist eine äußerst rustikale Vorspeise! Wer Knoblauch mag, der kann eine Zehe davon fein hacken und 5 Minuten vor dem herausnehmen der Knochen aus dem Ofen, über diese geben.

Tipp: Markknochen sind wirklich dicke Röhrenknochen, dessen Mark im Inneren genutzt wird. Man kann Sie längs aufschneiden oder quer. Längs geschnitten sind sie schöner zum Servieren. Berücksichtigen sollte der Hobbykoch jedoch, dass es einige Kilogramm Knochen benötigt, um die gewünschte Menge Mark für ein Brot zu erhalten.

Zutaten: Knochenmark mit Kräutern und Pumpernickel

  • für 2 Personen
  • 3 Kilogramm Markknochen, dicke Stücke
  • Fleur de Sel
  • 2 Scheiben Pumpernickel
  • 1/2 Bund Petersilie, glatte

Zubereitung: Knochenmark mit Kräutern und Pumpernickel

  1. Die Knochen waschen, abtrocknen.
  2. Dann in den 220 Grad heißen Ofen auf einen Rost legen.
  3. Saftpfanne drunterstellen um Fett aufzufangen.
  4. Dort bleiben sie ca. 20 – 30 Minuten, bis sie außen kroß und innen weich sind.
  5. Den Gargrad kann man mit einem kleinen Spieß überprüfen.
  6. Die Knochen nicht zu lange im Ofen lassen, sonst zerläuft das Mark.
  7. Die Scheiben Schwarzbrot Toasten.
  8. Mark aus den Knochen löffeln und auf die Brote geben.
  9. Petersilie fein hacken, über die Brote geben.
  10. Etwas feines Fleur de Sel dazu servieren und genießen.
Knochenmark mit Kräutern und Pumpernickel - Bone Marrow

Knochenmark mit Kräutern und Pumpernickel – Bone Marrow

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.