ChefAlps 2018: 7. International Cooking Summit, vom 27. – 28. Mai 2018, StageOne, Zürich

White Rabbit Moskau - Cabbage and Caviar 3

ChefAlps 2018: 7. International Cooking Summit, vom 27. – 28. Mai 2018, StageOne, Zürich:Das Programm des wichtigsten Schweizer Branchenanlasses ChefAlps präsentiert sich in diesem Jahr so vielfältig wie nie zuvor: Nicolai Nørregaard aus Dänemark ergänzt den Kreis der insgesamt acht Starchefs aus Europa und Asien, die am 27. & 28. Mai live auf der Bühne in der Eventhalle StageOne in Zürich Einblick in ihre kulinarischen Konzepte geben. Neu werden auch Masterclasses zur Vertiefung angeboten und beim „Speed-Dating: Ask the Experts!“ kommt man spielerisch mit Branchengrössen ins Gespräch. Der spannende Mix aus Bühnenkochshows, einer Markthalle mit über 30 innovativen Ausstellern und jeder Menge Gelegenheit zum Networking, nicht zuletzt an der ChefAlps Afterparty, garantiert Profis und Nachwuchstalenten sowie ambitionierten Hobbyköchen neue Impulse zur Umsetzung in der eigenen Küche. Tickets gibt es ab heute, Montag, 12. März 2018, online im Vorverkauf.

Mit Spannung wurden das Detailprogramm und der Start für den Ticketverkauf erwartet, seit die ersten Namen der diesjährigen Spitzenköche im letzten Dezember bekanntgegeben worden waren. Die Bühnenshows von Massimo Bottura aus Italien, Paco Morales aus Spanien, Titti Qvarnström aus Schweden, Ryan Clift aus Singapur, Kult-Chocolatier Dominique Persoone aus Belgien sowie Sommelière Amanda Wassmer Bulgin zusammen mit Spitzenkoch Sven Wassmer aus der Schweiz – und neuerdings von Nicolai Nørregaard aus Dänemark – versprechen spannende Einblicke, viel Diskussionsstoff und zündende Ideen für die eigene Arbeit.

Bei der nuancierten Auswahl bewiesen die ChefAlps-Organisatoren wiederum ein gutes Händchen, ganz am Puls der Zeit, wie zum Beispiel die jüngsten Meldungen aus Skandinavien zeigen: Kürzlich verlieh der Guide Michelin Nicolai Nørregaards Kochkünsten in seinem Restaurant Kadeau in Kopenhagen den zweiten Stern, nur wenige Wochen zuvor war vermeldet worden, dass der Däne das attraktive Line-up an der ChefAlps komplettiert. Das Kochhandwerk erlernte der Shootingstar autodidaktisch. Der heute 38-Jährige wurde auf der Insel Bornholm geboren, die gleichzeitig die Speisekammer seiner Küche ist. Ob arriviert oder aufstrebend, eine Sache vereint die acht ChefAlps-Protagonisten: Sie trauen sich was und bewegen etwas mit ihren ganz individuellen kulinarischen Konzepten in der Gourmetszene.

ChefAlps 2018 – Ein wahres Klassentreffen der Gastronomieszene

Die Bühnenshows stehen wie immer im Mittelpunkt des Geschehens, flankiert von einem interessanten Rahmenprogramm, das neuen Ideen und Begegnungen viel Raum gibt. Erstmals wird der Besuch von Masterclasses an beiden Veranstaltungstagen angeboten, in welchen vertieft auf ein Thema aus den Shows eingegangen wird. Zur Auswahl stehen an beiden Veranstaltungstagen spannende Food & Wine Pairings mit der Smith & Smith Wine Company sowie am Montag ein exklusives Food & Cocktail Pairing mit Spitzenkoch Ryan Clift in Kooperation mit Diamond Ice Noble Vodka (Siberian Vodka AG). Seine höchst ausgefallenen, avantgardistischen Gerichte im Restaurant

Tippling Club in Singapur kombiniert Clift stets mit ausgeklügelten Cocktails. Interessierte Symposiumsbesucher können für die Masterclasses – ebenfalls online – ein Zusatzticket erwerben. First come, first served: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (CHF 50.- pro Pers. mit ChefAlps- Eintrittsticket). Unter dem Motto „Kontakte knüpfen leicht gemacht“ fand das erstmalige „Speed-Dating: Ask the Experts!“ im letzten Jahr so grossen Anklang, dass es an der ChefAlps 2018 in die zweite Runde geht. Diesmal stehen interessierten Besuchern folgende zehn Branchengrössen in zwangloser Atmosphäre für alles Wissenswerte Rede und Antwort: Heiko Antoniewicz, international gefragter Berater für innovative kulinarische Konzepte und Produkte aus Deutschland; Sternekoch Markus Arnold, erfolgreicher Pop-up-Gastronom und seit Herbst 2017 im eigenen Restaurant Steinhalle mit dem Konzept „Casual Lunch & Dining“ erfolgreich in Bern sesshaft (17 GaultMillau-Punkte);

Farm-to- Table-Küchenchef Markus Burkhard, GaultMillau „Entdeckung des Jahres 2018“ aus dem Restaurant Jakob in Rapperswil; Molekularküche-Spezialist Rolf Caviezel, Gastrotrend-Berater (Fa. Freestylecooking) und Küchenchef im Restaurant Station 1 in Grenchen; Sternekoch Fabian Fuchs, experimentierfreudiger Vorreiter der nachhaltigen Spitzenküche aus dem Restaurant EquiTable in Zürich; Vegi-Koch Pascal Haag, vielfach ausgezeichneter Rezeptentwickler (Kochbuch „Leaf to Root“); Starkoch André Jaeger, Ikone der Schweizer Gastronomie mit 40-jähriger kulinarischer Erfolgsgeschichte in der Fischerzunft Schaffhausen; Köchin und Pâtissière Elif Oskan, bekannt als Dessert-Queen von Zürich („Miss Marshall“) und derzeit eine der tragenden Säulen im bayrisch inspirierten, hoch angesagten Szenelokal Rosi in Zürich; Dr. Michael Podvinec, renommierter Molekularbiologe und Koch aus Basel, bei dem sich die wissenschaftliche und die praktische Seite der Gastronomiewelt ideal ergänzen, sowie der freischaffende Food-Sensoriker und Fachjournalist Patrick Zbinden, der die Idee zum Business-Speed-Dating stiftete und auf dessen wertvolle Unterstützung die ChefAlps-Organisatoren bei der Experten-Akquise und der Durchführung auch diesmal zählen dürfen.

Praxisnahe Anregungen und Tipps von diesen Branchengrössen sind garantiert. Die Teilnahme an den Speed-Dating-Sessions ist für alle ChefAlps-Besucher mit einem Eintrittsticket gratis. Anmelden kann man sich ganz einfach auf der ChefAlps-Website.
Für die Pausenverpflegung sorgt neu ein Team der marmite youngster selection: Die jungen ausgezeichneten Schweizer Kochtalente werden die Besucher mit selbst kreierten Köstlichkeiten zum Konzept „New Swiss Cuisine“ verwöhnen. New Swiss Cuisine ist eine gemeinsame Initiative von VALSER und marmite, die 2015 mit dem Ziel lanciert wurde, das kulinarische Image der Schweiz zu stärken und mit Überzeugung nach aussen zu tragen. Tatkräftig unterstützt werden die marmite youngsters bei der Umsetzung von Catering Services Migros Zürich, ChefAlps-Partner der ersten Stunde.

ChefAlps 2018 – Markthalle mit Newcomer Zone

Vor und zwischen den Bühnenshows werden in der sogenannten Markthalle Produkte und Dienstleistungen für die Gourmetküche von über 30 innovativen Ausstellern zu entdecken sein. In der Newcomer Zone bietet die ChefAlps als geeignete Plattform erstmals auch Kleinproduzenten und Start-ups die Chance, sich einem Fachpublikum zu präsentieren.
Erfahrungsgemäss gleicht die ChefAlps einem Klassentreffen der Gastronomieszene, das sonntagabends nach dem Networking-Apéro an der ChefAlps Afterparty seine Fortsetzung findet.

Neu steigt die Party am 27. Mai ab 18.00 Uhr mit Barbetrieb, Foodständen und DJ in externer Location bei Smith and de Luma im Trendquartier Zürich Binz – bei freiem Eintritt mit einem ChefAlps-Ticket (exkl. Getränken und Verpflegung).Tickets im Vorverkauf erhältlich und Übernachtungen zum Spezialpreis buchbar

All diejenigen, die von Trendsettern der Haute Cuisine dazulernen wollen, können sich ab sofort ein Ticket für das International Cooking Summit sichern. Das Zwei-Tages-Ticket kostet CHF 185.- (für Auszubildende: CHF 85.-) und ist gültig für alle Bühnenshows, die Markthalle sowie die Afterparty am Sonntagabend. Zudem ist die Verpflegung an beiden Tagen inbegriffen. Alle Tickets sind online erhältlich unter www.chef-alps.com/tickets.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.