Hotel „Waldhaus Sils“, in Sils-Maria – Exzellente, familiengeführte Hotelikone!

Waldhaus Sils Sommer-Foto-von-Gian-Giovanoli

Waldhaus Sils Sommer-Foto-von-Gian-Giovanoli

Theodor W. Adorno, Thomas Bernhard, Joseph Beuys, Marion Gräfin Dönhoff, Friedrich Dürrenmatt, Thomas Mann, Fritz Stern, Luchino Visconti und Gerhard Richter taten es. Auch Emil Rathenau, Samuel Fischer (der Verleger), Max Reinhardt, Albert Einstein, Otto Klemperer und Max Liebermann, weilten lange vor mir im Waldhotel in Sils-Maria. Wenn das kein Grund ist, dort einmal zu logieren und den Geist jener Persönlichkeiten zu inhalieren, denke ich mir, als ich die Geschichte des Hauses recherchiere. Gesagt, getan fliege ich einige Tage später von Berlin mit Swiss Airlines nach Zürich, wo die SBB einen in der ersten Klasse sehr komfortabel und mit bester Aussicht vom Hauptbahnhof nach St. Moritz chauffiert. Mit der Rhätischen Bahn ist Sils-Maria bis St. Moritz verbunden, ab dort verkehrt dann ein individueller Hotelshuttle.

Hotel Waldhaus Sils - Fassade 2

Hotel Waldhaus Sils – Fassade 2

Denn Sils ist nicht St. Moritz, erklärt mir mein Fahrer mit leicht italienischem Akzent – und das will es auch nicht sein. St. Moritz, mit dem Hotel Kempinski des Bains, dem legendären Badrutt`s Palace oder aber dem Carlton Hotel, zieht eher die feine Gesellschaft an, die sich zeigen will – ein Sehen und gesehen werden. In ihren Pelzmänteln, den vor Diamanten strotzenden Zeitmessern und den Bentleys, ist das vor allem im Winter in St. Moritz angesagt. In Sils hingegen höre ich gespannt, gehe es beschaulicher zu. Ein bunter Mix aus Adel, Intelligenz und Kultur versammele sich hier, was die Gästeliste des Hauses oben nur zu eindrücklich widerspiegelt. Weit ist es nicht vom Bahnhof des Kurortes, in 15 Minuten erreichen wir das tatsächlich im Wald gelegene Waldhaus.

Hotel Waldhaus Sils - Hotelschild am Eingang

Hotel Waldhaus Sils – Hotelschild am Eingang

Das Waldhaus Sils – 111 Jahre „a Family Affair“

111 Jahre, so lautet die krumme Zahl, die in Sils Maria, in jenem ehrwürdigen Waldhaus Sils in diesem Jahr gefeiert wird. 111 Jahre Grand Hotel. Gute Jahre, schlechte Jahre, noch schlechtere Jahre, Generationenwechsel, Stabilisierung, Umbauten, Gewinnphasen, neue Anbauten, Modernisierung – das alles in einem Satz beschreibt den Unternehmermut der Familien Dietrich und Kienberger ziemlich exakt. Stundenlang zuhören könnte ich Felix Dietrich-Kienberger, der mich in der holzvertäfelten Lobby in Empfang nimmt. Wenn dieser von der Anfangszeit des Hauses im Jahre 1908 berichtet und der Pianist im Salon beiläufig „My Way“ von Frank Sinatra am Piano spielt, scheint die Aura des Waldhotels in einem besonderen Licht zu leuchten.

Felix Dietrich-Kienberger

Felix Dietrich-Kienberger

Hotel Waldhaus Sils - Lobby 1

Hotel Waldhaus Sils – Lobby 1

Waldhaus Sils – Geschichte, Tradition und Innovation

Dass das Haus die 111 Jahre am umkämpften Markt in der Gegend um St. Moritz überlebt hat, grenzt durchaus an ein Wunder. Denn gerade die ersten Jahre sind geprägt vom Aufbau des Hotels, dem Ersten Weltkrieg, dazwischen einigen guten Jahren, dem totalen Desaster des Zweiten Weltkrieges und dem nicht so schnell kommenden Aufschwung bis zu den 70er Jahren. Stagnation war die Folge, das Haus litt und notwendige Investitionen wurden nicht vollzogen. 1970 wiederum ist ein Wendepunkt in der Hotelgeschichte, denn die Familie sucht nach einem neuen Alleinstellungsmerkmal, um im Kurgebiet überleben zu können. Was heutzutage zum guten Ton gehört, denn alle 5-Sterne Häuser haben ein SPA und Schwimmbad, war 1970 hingegen ein Unikum.

Hotel Waldhaus Sils - Außenfassade im Winter

Hotel Waldhaus Sils – Außenfassade im Winter

Maria Dietrich-Kienberger

Maria Dietrich-Kienberger

Kurz vor dem Bankrott nahm die Familie alle zur Verfügung stehenden Mittel zusammen und wagte den Bau eines Schwimmbades. Der Mut wurde belohnt, denn in den folgenden Jahren gingen die Buchungszahlen sprichwörtlich durch die Decke. In diesen Jahren prägte sich der Charakter des Hauses, welches noch heute mit 80 % Stammgästen in der Sommerfrische und der schneereichen Winterzeit, Spitzenwerte erreicht.

+++

„In Sils-Maria waren wir auch wieder, etwa fünf Wochen… Wir waren jetzt etwa seit 12 Jahren jeden Sommer dort, aus vielen Gründen, des Klimas und der Landschaft wegen, …aber auch weil wir dort jedes Jahr Leute treffen, die gleich uns immer wieder hinkommen und uns Freunde geworden sind. — HERMANN HESSE

+++

Es wurde angebaut, umgebaut und doch erstaunlich viel aus der Anfangszeit erhalten. Vor allem das neue SPA, welches jenes aus den 1970er Jahren erweitert hat, ist neu hinzugekommen und ein architektonisches Juwel. Die Architekten Miller & Maranta zeichnen sich für den Stil verantwortlich, beraten von Susanne Kaufmann – deren SPA Produkte sich auch auf den Suiten finden.

Hotel Waldhaus Sils - großzügige Räumlichkeiten

Hotel Waldhaus Sils – großzügige Räumlichkeiten

Beeindruckt von der Geschichte, bin ich auch schon eingecheckt. Das Gepäck ist wie von Geisterhand auf dem Zimmer, während ich noch immer staunend das Treppenhaus bewundere, in den Ohren noch Klänge von Mozart aus der Lobby. Viel Marmor, schwere rote Wappen-Teppiche, große Fenster, Säulen und massive Holzvertäfelung – alt und neu finden sich fließend zu einem großen Ganzen zusammen.

Hotel Waldhaus Sils - Treppenhaus

Hotel Waldhaus Sils – Treppenhaus

Zimmer und Suiten – stilvoll, ruhig und gediegen

Die Suiten und Zimmer des Prachtbaus könnten unterschiedlicher nicht ausfallen. Ich habe ein Zimmer um die Jahrhundertwende erwischt und es könnte eindrücklicher und authentischer wohl nicht ausfallen. Das Bad mit der schweren gusseisernen Badewanne die von Löwenpfoten getragen wird, der massive Doppelwaschtisch aus englischem Porzellan und viele kleine Deko-Elemente, die nur noch von der luxuriösen, breiten, hölzernen Toilette getoppt werden. Genial!

Hotel Waldhaus Sils - Mein Zimmer 1

Hotel Waldhaus Sils – Mein Zimmer 1

Hotel Waldhaus Sils - Mein Zimmer 2 Badezimmer

Hotel Waldhaus Sils – Mein Zimmer 2 Badezimmer

Hotel Waldhaus Sils - Mein Zimmer 3 Badezimmer 4

Hotel Waldhaus Sils – Mein Zimmer 3 Badezimmer 4

Hotel Waldhaus Sils - Mein Zimmer 3 Badezimmer 3

Hotel Waldhaus Sils – Mein Zimmer 3 Badezimmer 3

Das großzügige Zimmer mit der ovalen Stuck Umrandung an der Decke, den drei Sitzecken – extra gut gepolstert, dem Kamin aus Carrara-Marmor – es fällt aus der Zeit und wohl aus diesem Grund ist das Zimmer bei Gästen so beliebt. Andere Suiten wiederum sind modern eingerichtet, klein oder groß – für preisbewusstere Kunden oder jene, denen es Wert ist, auch etwas mehr auszugeben.

Hotel Waldhaus Sils - Mein Zimmer 3 Badezimmer 5

Hotel Waldhaus Sils – Mein Zimmer 3 Badezimmer 5

Hotel Waldhaus Sils - Mein Zimmer 6

Hotel Waldhaus Sils – Mein Zimmer 6

Hotel Waldhaus Sils - Mein Zimmer 7

Hotel Waldhaus Sils – Mein Zimmer 7

Hotel Waldhaus Sils - Mein Zimmer 4

Hotel Waldhaus Sils – Mein Zimmer 4

Essen und Trinken – durchgehend hohes Niveau

Der nächste Tag beginnt mit dem Frühstück, auf das ich mich in solchen Herbergen immer schon am Vorabend freue. Der Frühstücksraum ist lichte, groß und das blankpolierte Silberbesteck macht sich hervorragend auf den dicken weißen Stoff-Tischdecken. Die schönste Aussicht geht zum Wald zu, der italienische Oberkellner nimmt es sehr genau, denn der erste Espresso ist knackheiß und aromatisch. Von der Decke säuselt leise „O sole mio“, in der langsamen Pavarotti Version, während ich den fallenden Schnee auf der Terrasse beobachte. (Es ist fast Ende April!)

Waldhaus Sils Chefs Table - Rindsbrühe wird aufgegossen

Waldhaus Sils Chefs Table – Rindsbrühe wird aufgegossen

Das Buffet lässt wenig Wünsche offen, insbesondere gefällt das hausgemachte Trockenfleisch, der Schinken – und auch der Räucherlachs ist deutlich besser als normal. Abgerundet mit täglich wechselnden Früchten, mal perfekt gereifte Papaya, mal Mango, immer aber Passionsfrucht. Eierspeisen ebenfalls, auf Anfrage, einige Besonderheiten wie pochierte Eier sind in der Frühstückskarte nachzulesen.

Waldhaus Sils Chefs Table - Kalbskarree in Butter, Rosmarin und Knoblauch

Waldhaus Sils Chefs Table – Kalbskarree in Butter, Rosmarin und Knoblauch

SPA, Fitness und Saunen – Arvenbad, Lärchenbad oder Hallenbad?

Nach dem üppigen Frühstück zieht es mich in den SPA. Der Anbau, der den neuen Wellnessbereich beheimatet, ist über die Bel-Etage des Haupthauses zu erreichen und hat architektonisch eher etwas mit dem Guggenheim Museum in Bilbao zu tun, als dass er an ein Grand Hotel SPA erinnert.

Hotel Waldhaus Sils - Tunnel zum SPA

Hotel Waldhaus Sils – Tunnel zum SPA

Hotel Waldhaus Sils - SPA 7 Swimmingpool

Hotel Waldhaus Sils – SPA 7 Swimmingpool

Hotel Waldhaus Sils - Außen Whirlpool

Hotel Waldhaus Sils – Außen Whirlpool

Klare Linien, viel Platz, hohe Decken im Betonstil, trotzdem sympathisch und heimelig durch die aufgestellten Kerzen und die Dekoration drum herum. Das Gym ist klein, hat aber alle Geräte, die es braucht, um sich halbwegs fit zu halten und die angehende Plauze der Halbpension im Zaum zu halten.

Hotel Waldhaus Sils - SPA und Gym

Hotel Waldhaus Sils – SPA und Gym

Hotel Waldhaus Sils - SPA 5

Hotel Waldhaus Sils – SPA 5

Hotel Waldhaus Sils - SPA 6

Hotel Waldhaus Sils – SPA 6

Hotel Waldhaus Sils - SPA 4

Hotel Waldhaus Sils – SPA 4

Das kann der Gast aber auch durch Schwimmen erreichen, denn die Halle ist angenehm groß – ja ein richtiges Sportbad eben. Die Saunen auf der unteren Etage sind großzügig angelegt, eine finnische Sauna und zwei Dampf Saunen. Die Oberlichter der beiden Wellness-Bäder tauchen die Becken in ein seichtes, feines Himmelblau – ein Ort um zu träumen und sich wohlzufühlen. Besonders schön ist die Atmosphäre am Abend, aber das sollte Sie besser selbst einmal herausfinden.

Hotel Waldhaus Sils - SPA 3

Hotel Waldhaus Sils – SPA 3

Hotel Waldhaus Sils - SPA 2

Hotel Waldhaus Sils – SPA 2

Halbpension und Luxushotel – passt das zusammen?

Fit und leicht gedetoxt durch die Sauna, gelüstet es mich nun nach einem feinen Dinner. Das Haus lebt gut – und darauf schwört man hier auch, mit der Halbpension. Heißt konkret, der Gast zahlt einen Preis, in diesem dann Zimmer, Frühstück und Abendessen inkludiert sind. Auch Kaffee und Kuchen zur besten Pianozeit, sind dabei. Macht durchaus Sinn! Das vegetarische Menü sowie ein Menü mit Fleisch und Fisch, gefallen.

Waldhaus Sils Chefs Table - Entenleber Terrine

Waldhaus Sils Chefs Table – Entenleber Terrine

Tatar, Suppe, Hummer-Risotto, Käseplatte sowie ein Dessert, füllen den Magen auf angenehme Weise, immer auch begleitet von möglichst guten Schweizer Weinen. Das ist für mich persönlich ein besonderes Schmankerl, denn in Deutschland sind die Tropfen kaum zu bekommen – wenn dann doch, ziemlich kostenintensiv.

Hotel Waldhaus Sils - Redakteur Dirk Zehrt

Hotel Waldhaus Sils – Redakteur Dirk Zehrt

Der Weinkeller und die dazugehörige Karte lassen mich auf den ersten Blick ehrfürchtig erschaudern, denn mit 20 000 Positionen sind einige ganz feine Raritäten mit dabei. So gesättigt, zieht es mich in die Zigarren Lounge für eine kurze Cohiba und etwas Lektüre. Ein wundervoller Tag!

Hotel Waldhaus Sils - Zigarren Lounge

Hotel Waldhaus Sils – Zigarren Lounge

Hotel Waldhaus Sils - Salon 2

Hotel Waldhaus Sils – Salon 2

Ein Fazit: Waldhotel Sils in Sils-Maria

Das Waldhotel Sils ist eines der wenigen familiengeführten Hotels, die diese besondere Tradition tatsächlich auch so leben. Das Haus gewinnt deutlich von dieser Gastgeberfreude, die ehrlich zelebriert wird. Innovation ist kein Fremdwort, sondern zeigt mit dem neu angelegten SPA und runderneuerten Zimmern, dass auf die Meinung des Gastes einiges gegeben wird. Wohl auch deshalb kommen 80 % der Gäste wieder. Grandioser Ausblick, Ruhe und Gelassenheit, bestens ausgestattete Zimmer und Suiten, sowie eine Küche, die auf einem guten Standard kocht – ich komme ganz bestimmt auch wieder. Als Empfehlung zum weiteren Lesen, möchte ich Ihnen noch diesen Artikel zum Chefs Table mit auf den Weg geben.

Hotel Waldhaus Sils - Salon

Hotel Waldhaus Sils – Salon

Waldhaus Sils – Informationen und Kontakt

  • Hotel Waldhaus Sils
  • Via da Fex 3
  • CH-7514 Sils im Engadin
  • T +41 81 838 51 00
  • F +41 81 838 51 98
  • mail@waldhaus-sils.ch
  • Web: www.waldhaus-sils.ch
Hotel Waldhaus Sils - Modernes Zimmer

Hotel Waldhaus Sils – Modernes Zimmer

Gut zu Wissen – Öffnungszeiten SPA und Wellness:

  • Hallenbad und Fitness – 7 bis 20 Uhr
  • Behandlungen – 8 bis 20 Uhr
  • Wellness – 10.30 bis 20 Uhr
  • Reservationen für auswärtige Gäste
  • Nur auf Voranmeldung (max. 24 Stunden im Vorfeld)
  • Eintritt CHF 55
  • (Happy hour bis 14 Uhr CHF 45).
  • Tel. +41 81 838 51 00
Hotel Waldhaus Sils -Bel Etage

Hotel Waldhaus Sils -Bel Etage

Über Sils im Engadin

Sils im Engadin, deutsch und bis 1943 offizieller Name, rätoromanisch Segl, ist eine politische Gemeinde in der Region Maloja des Kantons Graubünden in der Schweiz. Sils im Engadin liegt auf einem Landstück zwischen dem Silser- und dem Silvaplanersee. Die Gemeinde ist gemischtsprachig deutsch/rätoromanisch, was sich im Doppelnamen zeigt.

Sils Maria, neben Sils Baselgia einer der beiden Ortsteile von Sils, ist ein Wintersportort und bietet vielfältige Sport- und Erholungsmöglichkeiten sowie kulturelle Angebote. Der Tourismus ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor der Gemeinde. Der Hausberg von Sils ist die Furtschellas; sie ist Wandergebiet im Sommer und alpines Skigebiet im Winter. Das autofreie Fextal wird mit einem konzessionierten Pferde-Omnibus bedient. Das Fextal und die Seenebene werden sommers für leichte Wanderungen und winters für Langlauf genutzt. Über die gefrorenen Seen führt der Engadin Skimarathon.

Nicht zu übersehen im Ortsbild ist das im Jahr 1908 eröffnete Hotel Waldhaus, eines der wenigen Fünf-Sterne-Hotels der Schweiz, die seit der Eröffnung im gleichen Familienbesitz sind. Es ist aussen und innen noch weitgehend im Originalzustand erhalten. Hier stiegen eine Reihe von bekannten Persönlichkeiten ab.