Olivenöl kann ranzig werden

Olivenöl kann ranzig werden – Muss aber bei guter Handhabung nicht!

Olivenöl wird extrem schnell ranzig, wenn man es falsch behandelt. Dann schmeckt es überhaupt nicht mehr und ist für Küchenzwecke nicht mehr tragbar. Damit das Olivenöl nicht so schnell ranzig wird, gibt es einige gute Tipps und Tricks die garantiert helfen und das teure Olivenöl bleibt länger frisch.

Olivenöl sollte generell dunkel und kühl lagern. Also nicht im Licht stehen lassen oder direktem Sonnenlicht für längere Zeit aussetzen. Meist sind die Flaschen von gutem Olivenöl schon recht dunkel, oder gar mit Alufolie eingeschlagen. Dieses Papier dann auf keinen Fall entfernen, da es ein kleiner Schutz gegen Sonneneinstrahlung ist. Eine gute Lagertemperatur für Olivenöl ist etwa 12-15 Grad. Hat man eine Speisekammer oder Abstellkammer die schön kühl ist, so sollte man das Olivenöl dort aufbewahren. Im Hochsommer stelle ich das Öl meist in den Kühlschrank.

Da kann es dann bei dieser Temperatur zwar zu einem Ausflocken kommen, das Öl bildet so weiße Flöckchen. Diese verschwinden aber schnell wieder wenn das Öl vor der Verwendung etwas im warmen steht. Olivenöl sollte zudem immer gut verschlossen sein, da es keinen Sauerstoff mag. Dann hält es entschieden länger und gerade für teure Feinschmecker-Öle sollten diese kleinen Ratschläge berücksichtigt werden. Dann hat der Hobbykoch lange etwas vom feinen Öl!