Reisen macht Spaß – 6 Tipps das eigene Reisebudget ordentlich aufzustocken!

Katze auf Reisen

Katze auf Reisen

„So viele Orte, so wenig Zeit … und Geld“. Das haben Sie sich sicher schon oft gedacht, vor allem dann, wenn Sie gerne verreisen. Nun, es ist eine bedauerliche Tatsache in unserem Leben, das die Zeit auf keinen von uns wartet und wir die Gelder nicht herzaubern können Aber wir KÖNNEN durchaus Wege finden, um mehr Geld zu verdienen – und das Beste an dieser Feststellung ist, dass es nicht immer sehr kompliziert sein muss. Vielleicht möchten Sie gerade dieses Wochenende einen Kurzurlaub einplanen, aber Ihr Budget lässt dies einfach im Moment nicht ganz zu, oder Ihr Reisebudget muss für den nächsten Monat noch ein wenig aufgepäppelt werden. Lassen Sie uns einen Blick auf einige schnelle und einfache Tipps und Tricks werfen, mit denen Sie Ihre finanzielle Mittel durchaus in die Höhe schnellen lassen können.

Mahlzeiten selbst zubereiten & fürs Reisen sparen

Dies ist ein ganz einfacher Trick, um Ihr Haushaltsbudget in Ordnung zu bringen und einiges für Ihren nächsten Urlaub zur Seite legen zu können: Bereiten Sie alle Ihre Mahlzeiten für die kommende Woche in nur einer einzigen Kochsitzung zu. Das mag auf den ersten Blick eine Menge Arbeit sein, aber Sie werden sehen, es birgt auch viele Vorteile. Zum ersten behalten Sie einen viel genaueren Überblick über Ihre Ausgaben, wenn Sie sich an diesen festgelegten Plan halten. Es ist weniger wahrscheinlich, dass Sie Ihr Geld willkürlich nach Lust und Lause für Produkte ausgeben, die Sie wahrscheinlich gar nicht benötigen. Apps wie „Yummly“  können Ihnen dabei helfen, dass Sie nur jene Lebensmittel besorgen, die auf Ihrer Einkaufsliste stehen und dass Sie auch Ihr Ausgabenlimit einhalten. Und zum Zweiten werden Sie auch andere Vorteile schnell bemerken, denn die Vorbereitungszeit für die Speisen wird deutlich kürzer werden. Denn Sie schneiden, schälen, hacken und kochen alles in einem, anstatt es unter der Woche mehrmals tun zu müssen. Und Sie tun auch etwas für Ihre Taille, denn die wird mit Sicherheit um einige Zentimeter kleiner, da Sie nicht zu viel aus Impuls eingekauft haben. Eine Tatsache, für die Sie sich im nächsten Sommer am Strand durchaus bedanken werden.

Online & Offline – Cashback-Aktionen aller Anbieter nutzen

Der unaufhaltsame Anstieg des Online-Shoppings hat auch zu einem anderen Phänomen geführt – den sogenannten Cashback-Sites. Deren Hauptziel ist es, Provisionen von den Einzelhändlern zu kassieren und Ihnen einen Teil davon abzugeben. Zu diesem Zweck schließen diese Firmen einen Vertrag mit den einzelnen Händlern bzw. Geschäften und bieten auf deren Webseiten Ihnen, als Kunde, einen Link für den Zugriff auf deren Waren. Auf diese Weise wird ein Rabatt aktiviert, den die Website für Sie dann anschließend in Bargeld umwandelt. Das Schöne daran für Sie als Kunde besteht darin, dass Sie die besten Rabatte an einem einzigen übersichtlichen Ort finden, ohne die einzelnen Webseiten aller einzelnen Anbieter durchsuchen zu müssen. Sie haben auch alle Ihre Ersparnisse übersichtlich an einem Ort aufgelistet. Das bedeutet auch gleichzeitig, dass sich diese Beträge schnell aufsummieren können – und Ihnen dann die Möglichkeit gibt, Ihrem Portmonee eine Auffrischung zu gönnen. Der Zugriff auf diese Webseiten hängt davon ab, in welchem ​​Land Sie sich befinden, aber „DubLi“ ist eine großartige Option mit internationaler Ausrichtung, die neuen Mitgliedern in den ersten 90 Tagen ein doppeltes Cashback-Angebot zur  Verfügung stellt. „WowApp“ ist eine weitere großartige Applikation, die eine wirklich große Auswahl an Cashback-Optionen bietet. Sie werden eventuell von dessen Angebotsfülle sogar ein bisschen erschlagen sein. Aber auf der anderen Seite ist es wichtig, nicht zu viel auf diesen Seiten auszugeben, nur weil die Cashback-Aktionen Ihren Einkauf attraktiver machen. Zum Beispiel sind Cashback-Boni, die von Casinos angeboten werden, verlockend, aber Sie sollten immer bedenken, dass Sie, wenn Sie wirklich Geld sparen möchten, überhaupt nicht spielen sollten. Das Gleiche gilt für unkluge Ausgabenentscheidungen, die Sie möglicherweise nur aufgrund von Cashback-Aktionen getroffen haben, also für Dinge, die Sie im Grunde gar nicht möchten.

Eine weitere Option – zusätzlich von Zuhause aus arbeiten

Haben Sie ein Hobby, das Sie lieben? Egal ob Sie nun lesen, schreiben oder sogar auch nur fernsehen als Ihre Lieblingsbeschäftigung ansehen, Sie können heutzutage wahrscheinlich mit allem Geld verdienen, Sie müssen nur wissen, wo Sie danach suchen müssen. Einer der großen Vorteile des digitalen Zeitalters ist die Menge an Arbeitsmöglichkeiten, die praktisch jedem offen stehen. Es gibt Hunderte von Webseiten, die freiberufliche Tätigkeiten anbieten, auf denen Sie Ihr Talent optimal einsetzen können. Das einzige was Sie dazu tun müssen, ist sich einfach anmelden, eine kurze Biografie schreiben und abwarten, wer antwortet. „Upwork“ ist eine bekannte und beliebte Option für Freiberufler, besonders wegen ihres breit gefächerten Spektrums an Arbeitsmöglichkeiten und der durchaus langen Liste der infrage kommenden Länder, in denen „Upwork“ tätig ist. Aber ein Hinweis: auf dieser Webseite wird eine Abzug von 20% ihres finanziellen Auftrages vorgenommen, den Sie auf jeden Fall bei Ihrer finanziellen Kalkulation berücksichtigen müssen. Es ist jedoch relativ einfach, eine Aufgabe wie Korrekturlesen oder Übersetzungen zu finden, die Ihr Nebeneinkommen auffettet. Es gibt im grenzenlosen Internet aber auch skurrile Webseiten, auf denen Anbieter unterschiedliche Dinge posten, die sie tun könnten. Dies kann von umfangreicher Gartenarbeit bis zur Unterstützung von Schülern bei ihren Hausaufgaben reichen. Diese Aufgaben können spannend, aber auch lustig sein. Die Applikation „Fiverr“ ist ein gutes Beispiel dafür. Und was könnte besser sein, als eine Geldspritze dafür zu bekommen, für etwas was Ihnen sogar noch Spaß macht?

Koh Phi Phi Tipps - Anreise & Strände - So kommst du hin

Beim Online Banking – automatisierte Sparfunktionen nutzen

Die Fintech-Banken nehmen derzeit aus gutem Grund eine führende Position in der Bankenwelt ein. Denn einer der größten Vorteile eines Fintech-Kontos sind die zahlreichen Sparmöglichkeiten, die mit einem Klick oder einem Fingertipp aktiviert werden können. Unternehmen wie „Revolut“ bieten automatisierte Sparfunktionen an, bei denen Sie einfach jeden Monat einen bestimmten Prozentsatz von Ihrem Einkommen abziehen können und dieser Betrag steht Ihnen dann später, wenn Sie ihn benötigen, zur Verfügung. Ein schöner Nebeneffekt an dieser Tatsache ist, dass Sie diesen Vorgang in den meisten Fällen gar nicht bemerken werden. Denn was Sie beim Gehaltseingang auf Ihr Konto gar nicht bekommen haben, werden Sie auch gar nicht ausgeben können. Also, wenn Ihr Urlaub nur mehr ein paar Monate entfernt sein sollte, so richten Sie diese Funktionen jetzt ein. Sie werden überrascht sein, was Ihre Bank für Sie gespart hat, sobald die Urlaubszeit beginnt.

Der Sparer-Trick – Wechselgeld in die Spardose!

Während wir uns gerade übers Sparen unterhalten haben, können Sie auch einfach mal dieses coole kleine Spiel ausprobieren, mit dem Sie doch beträchtliche Gelder zur Seite legen können. Jedes Mal, wenn Sie für etwas mit einem Geldschein über 5 € (oder dem kleinsten Geldschein in Ihrer Währung) bezahlen und 5 € (oder einen entsprechenden Gegenwert) zurückerhalten, dann legen Sie diesen Geldschein beiseite. Ich wette, dass Ihnen das im Laufe eines Monats mindestens 15 Mal passiert. Und das bedeutet, dass Sie sich nach einer geraumen Zeit, wenn Sie auf diese Ersparnisse zurückgreifen, auf ein nettes kleines Zusatzbudget freuen können, und zwar genau dann, wenn Sie es benötigen.

Halal Travel im Vormarsch

Andere Kosten drücken – höflich aber bestimmt nachfragen

Eine der alten Binsenweisheiten im Leben ist, dass Sie zuerst fragen müssen, wenn Sie etwas nicht wissen sollten. Dies gilt auch für die Kreditkartenbranche, bei der hohe Zinsen Sie in äußerst schwer zu behebende Schulden stürzen können. Da es jedoch für alles eine Lösung gibt, können Sie sich auch in diesem Falle helfen und einfach die Kreditkartenfirma anrufen und sich erkundigen, ob diese den Tarif für einen vorübergehenden Zeitraum senken können, sagen Sie die drei Monate vor Ihrem Urlaub. All dies ist einfacher als Sie denken. Kreditkartenunternehmen sind es ja gewohnt, mit Menschen umzugehen, die nicht zahlen können oder wollen. Wenn sie einen höflichen Kunden in der Leitung haben, der bereit ist zu verhandeln, werden sie wahrscheinlich positiv reagieren. Andere Kosten, die mit einem Telefonanruf gesenkt werden können, sind zum Beispiel auch diverse Jahres- und Einschreibgebühren, je nach Kreditgeber. Sie sollten auch immer sicherstellen, dass Sie pünktlich Ihre Rechnungen und Raten bezahlen, um die lästigen und teuren Mahngebühren zu vermeiden.