Rech Restaurant Paris

Rech Restaurant Paris

Wenn es um Restaurants in Paris geht, ist man als Feinschmecker immer überfordert – denn die Auswahl die sich in der „Stadt der Liebe“ bietet, ist schwer zu überschauen. Schön wenn es dort kompetente Begleitung gibt, die sich auskennt und genau weiß, wo es sich lohnt zum Lunch einmal vorbeizuschauen. Als Liebhaber von allerlei Fisch und Meeresfrüchten kam mir die Auswahl des „Rech* Restaurant Paris – Seafood Restaurant by Alain Ducasse“ sehr gelegen.

Das Restaurant liegt in Gehweite vom Arc de triomphe und ist daher in sehr guter Lage inmitten eines hippen Stadtteils im Zentrum von Paris. Von außen kaum zu erkennen das sich im inneren ein Michelin-Besterntes Restaurant befindet, war ich überrascht im Gastraum die klaren und hellen Linien zu sehen. Für ein modernes Fischrestaurant genau richtig und als Blogger für Bilder ideal – da schön hell. Aber es soll ja hier ums Essen gehen!

Rech Restaurant Paris 6

Rech* Restaurant Paris – Klare Linien, toller Service

Das Restaurant besteht aus 2 Etagen und schätzungsweise etwa 80 – 90 Menschen finden auf beiden Etagen zusammen Platz. Die Tische sind klassisch gedeckt, alles schön hell und ohne viel Schnickschnack der vom Essen ablenkt. Gläser und Besteck gefallen, ebenso die Schlichtheit der Deko im Restaurant selbst. Das Team besteht aus einem erfahrenen Somelier / Restaurantleiter der viel Kompetenz ausstrahlt und genau weiß, was zu tun ist.

Rech Restaurant Paris 5

Weiterhin wuselt ein Team aus jungen Servicekräften um einen herum, kümmert sich wirklich exzellent und ist auch nett anzusehen. Nichts wirkt abgehoben trotz des Sterns und dem großen Namen Ducasse – eher zugänglich auch für jüngere Menschen, freundlich, exzellent, professionell. Für einen Donnerstag war das Restaurant zum Lunch ziemlich voll, was auch vermuten lässt das es hier zwangsläufig gut sein muss, denn es ist nicht gerade eine Touristenadresse.

Rech* Restaurant Paris – Die Gerichte

Rech Restaurant Paris 7

Die Gerichte die wir probieren durften überzeugten vor allem dadurch, das die Grundmaterialien so frisch waren, als seien sie erst einen Stunde vorher noch im Meer gewesen. Ich schätze so etwas sehr und auch das die Zutaten wirklich nicht zu arg verarbeitet waren. Fisch & Meeresfrüchte sollten immer mit ihrem Eigengeschmack verbunden und verbessert werden, ohne durch andere Gewürze oder Zutaten überlagert zu werden. Das hat der noch junge Chefkoch ganz prima hinbekommen – vom Amuse bis zum letzten Gang war nicht wirklich viel auszusetzen.

Rech Restaurant Paris 12

Komplettiert wurde das stimmige Menü dadurch, das vor allem auch auf saisonale Zutaten Wert gelegt wurde. Grüner Spargel der gerade am Sprießen ist, fantastische Morcheln die in einer traditionellen Buttersauce mit Kabeljau serviert wurden – einfach eine unschlagbar leckere Kombination. Der Kabeljau war trotz unser großen Runde noch schön glasig in der Mitte, genau darauf hatte ich auch gehofft. Die Seafood-Platte war grandios und bot eine Auswahl von Austern, bis hin zu Schnecken.

Rech Restaurant Paris 8

Die Austern waren auf der Platte mein Favorit, denn gerade Austern merkt man an, wie frisch sie tatsächlich serviert werden müssen. Ein Spritzer Zitrone hinzu und sie waren perfekt. Aber auch das selbst hergestellte Brot konnte Punkten, denn was passt zu Fisch mehr, als Brot mit Algen – eine tolle Idee die handwerklich bestens umgesetzt wurde.

Rech Restaurant Paris 17

Mein Lieblingsgang war definitiv der Hummer, der auf Linsenbett serviert wurde. Die Soße aus Hummerkarkassen mit Sherry (vermutlich), war so dicht und intensiv das man als Gast die Mühe die dort investiert wurde, wirklich herausschmecken konnte. Auch im Würzen hat es der Chef mutig angehen lassen, alles war wohl gelungen abgeschmeckt und nicht zu überwürzt.

Rech Restaurant Paris 2

Was wäre Frankreich ohne wenigstens einen Gang mit Käse? Der Käse den es gab, an einem kleinen Salatbett, war wirklich hocharomatisch und wohl ausgesucht. Was wie ein einfacher Camembert ausschaut entpuppte sich als ein Affinierter – geradezu grandioser Käse. Auch die Desserts die dann noch kamen, waren frisch, schokoladig, fruchtig – eben für jeden eine Aromastufe dabei. Es gab auch Erdbeeren mit fantastischer Vanillesauce, wobei die Erdbeeren allerdings noch nicht aus Frankreich stammen dürften.

Rech Restaurant Paris 24

Fazit: In jedem Fall ist das Le Rech by Alain Ducasse absolut zu empfehlen, die Qualität ist ganz großartig und die Preise für ein Lunchmenü mehr als im Rahmen. Ich habe die Gerichte sehr genossen und der Chef beherrscht sein Handwerk hervorragend. Ein Tipp für Liebhaber von Fisch & Meeresfrüchten in Paris.

Rech Restaurant Paris 18

Rech* Restaurant Paris – Informationen

  • LE RECH
  • 62 avenue des Ternes
  • 75017 Paris
  • TEL: +33 1 58 00 22 03
  • HOURS from Tuesday to Saturday
  • Lunch 12 pm – 2 pm
  • Dinner 7.30 pm – 10 pm

Rech* Restaurant Paris – Bildergalerie