Kapstadt und Garden Route – Mit INTOSOL Luxusreisen die Kap-Region erleben

INTOSOL - Life is about Moments

INTOSOL – Life is about Moments

+++Advertorial +++

Keine Lust stapelweise Kataloge zu wälzen? Keine Zeit um die besten Flüge, Hotels und Aktivitäten zu recherchieren? Dann ist INTOSOL genau das Richtige für Sie! „Life is about Moments“ – nach diesem Motto erarbeitet INTOSOL – International Touristic Solutions – Luxusreisen und Urlaub nach Maß für Kunden, die das Besondere suchen. Massenabfertigung und Bettenburgen werden Sie bei INTOSOL ebenso wenig finden wie überfüllte Reisebusse und zweifelhafte All-Inclusive-Angebote.

Dafür bietet INTOSOL exquisite Luxushotels in ausgesuchten Zielgebieten, kombiniert mit einer individuellen Reiseplanung und erstklassigem Service. Ziele, zum Teil fernab vom Massentourismus, außergewöhnliche Hotels, von denen einige zu den schönsten der Welt gehören. Ich habe mit INTOSOL Südafrika entdeckt, und zwar einen Teil von Kapstadt und der Garden Route, entlang zauberhafter Strände, putziger Pinguine und bester Verpflegung.

Reiseplanung – Mit VIRTOSOL geht die Reise daheim los

Nachdem ich meine Präferenzen per Telefon abgeklärt hatte, kommt mit den Reiseunterlagen per Post ein Link zu einer Plattform, die einem die Grundrisse der anstehenden Reise zeigt. Schaut beeindruckend aus und man weiß, was einen genau erwartet. So fliege ich dann auch schon einige Tage später mit South African Airways von Berlin via Frankfurt, Johannisburg nach Kapstadt – zügig und mit viel Komfort. Dort angekommen steht auch schon der Fahrer bereit und der Kurzurlaub kann beginnen.

SOUL on Llandudno – Exzellentes Hidaway in Standnähe

SOUL on Llandudno - Exzellente Aussicht

SOUL on Llandudno – Exzellente Aussicht

Wer Kapstadt kennt, der weiß, dass es mitunter laut und wühlig zugehen kann. Die Millionen-Metropole stets im Blick und nur zehn Minuten mit dem Auto entfernt, liegt die Luxusvilla „SOUL on Llandudno“. In einer der teuersten und sichersten Wohngegenden von Kapstadt gelegen, bietet das Haus mit eigenem Butler Service alle Annehmlichkeiten, die der Gast sich so wünscht. Modern, strukturiert und frisch eingerichtet, vergisst der Reisende rasch die Zeit, wenn man am eigenen Pool liegt, dem Rauschen des Meeres lauscht und einen kühlen lokalen Weißwein genießt.

Helikopter-Rundflüge – Kapstadt aus der Luft entdecken

NAC Helicopters in Kapstadt

NAC Helicopters in Kapstadt

Kapstadt aus der Luft mit NAC Helicopters

Kapstadt aus der Luft mit NAC Helicopters

Nun geht es wieder nach Kapstadt, und zwar zur beliebten V&A Waterfront. Der Touristenmagnet bietet zahlreiche Restaurants & Shopping-Erlebnisse aber nicht nur. NAC Helicopters beispielsweise hat sich darauf spezialisiert, ausgewählter Kundschaft die Metropole von oben zu präsentieren. Je nach Auswahl der Route geht es bis zu einer Stunde in die Luft und das ist wahrlich ein Erlebnis. Wer Kapstadt noch nicht kennt oder neu erleben möchte – einen besseren Überblick über die Stadt, den Tafelberg und die Strände bekommt man nirgends. Adrenalin geladen und mit einem breiten Grinsen im Gesicht, gibt es noch ein Glas Champagner zum Abschluss und es kann weiter gehen.

Private Dinner – Afrikanische Küche vom Insider erleben

Austern mit Tabasco - einfach fein

Austern mit Tabasco – einfach fein

Es geht wieder zurück nach Llandudno, denn ein Dinner ist geplant. Je nach Gusto kann dies nach Absprache mit dem Personal vor Ort gebucht werden, entweder auf der eigenen Terrasse oder in der Lounge. Der Koch ist ein Talent, was Kap-Küche angeht und das sollte sich der Feinschmecker nicht entgehen lassen. Wer Interesse an gutem Essen, Wein und besonderen Adressen hat, der fragt am besten ihn! Der nächste Tag startet mit einem ausgiebigen Frühstück – ein kleines Buffet und Eier nach eigenem Gusto – frisch und aromatisch zubereitet.

Der Tafelberg – Touristenmagnet mit grandiosem Ausblick

Aussicht von einer Seite des Tafelbergs

Aussicht von einer Seite des Tafelbergs

Heute geht es auf den Tafelberg, den jeder Kapstadt Tourist einmal gesehen haben sollte. Der „Table Mountain National Parc“ zieht sich bis zum Kap der Guten Hoffnung mit Unterbrechungen und bietet spektakuläre Pflanzen, Tierwelt und atemberaubende Landschaften. Mit vorgebuchten Tickets geht es recht schnell in die Seilbahn und auf den Berg.

Dassis auf dem Tafelberg

Dassies auf dem Tafelberg

Gutes Wetter vorausgesetzt lassen sich tolle Fotos von der Landschaft aufnehmen, wer Glück hat, bekommt noch eine Begegnung mit den herumhüpfenden und manchmal recht „ süß grumpy“ ausschauenden Dassies gratis dazu.

Scenic Route: Chapman`s Peak Drive nach Noordhoek

Chapmens Peak Drive - großartige Aussicht

Chapmens Peak Drive – großartige Aussicht

Weiter geht es Richtung Hout Bay und zwar über den Chapman`s Peak, einer atemberaubenden Straße entlang der Küste bis nach Noordhoek. Mit etwas Glück tauchen am Horizont je nach Saison Wale oder Delphine auf, in jedem Fall jedoch sollte an den Aussichtspunkten ein Fotostopp eingelegt werden, denn die Aussicht ist ohne Übertreibung gigantisch.

Noordhoek vom Chapmens Peak Scenic Drive

Noordhoek vom Chapmens Peak Scenic Drive

Gut Gegessen: Noordhoek Farm Village

Café Roux und beste Burger in Noordhoek

Café Roux und beste Burger in Noordhoek

Café Roux und bestes Malay Fish Curry

Café Roux und bestes Malay Fish Curry

In den Ausläufern der Berge befindet sich das malerische Noordhoek, dessen breiter Strand spektakulär und im Winter oft menschenleer ist. Die Noordhoek Farm Village ist hier ein guter Punkt für Souvenirs oder einen Snack. Es gibt einige fabelhafte Restaurants, zum Beispiel das rustikale Café Roux, wo die Burger grandios sind und der Fisch tagesfrisch! Auch die Weine sind hier eine Empfehlung – in Südafrika wie immer in guter Qualität, recht preiswert und Flaschenweise.

Einzigartige Pinguin-Kolonie beobachten am Boulders Beach

Pinguine am Boulders Beach

Pinguine am Boulders Beach

Simons Town ist eine malerische Stadt, in der viele betuchte Pensionäre ihren Lebensabend verbringen. Sie ist aber auch Ausgangspunkt zum Kap der Guten Hoffnung, welches etwa eine halbe Stunde entfernt liegt und freilich zu den heimischen Pinguinen.

Simons Town und seine tollen Buchten und Strände

Simons Town und seine tollen Buchten und Strände

Tipp: Hier etwas länger zu verweilen lohnt sich, 3-4 Tage sind optimal um das Kap der Guten Hoffnung, die Strände in der Umgebung kennenzulernen, Wanderungen zu unternehmen oder sich einfach den großartigen Restaurants der Gegend hinzugeben.

Constantia Glen – Weinprobe ist ein MUSS in der Kap Region

Constantia Glen Weingut

Constantia Glen Weingut

Wir haben leider nicht die Zeit länger zu verweilen, nehmen die Pinguin-Kolonie mit und machen uns auf zur Weinprobe, nämlich zum bekannten Weingut Constantia Glen. Ich besuche es alle Jahre lang einmal, die Aussicht ist einfach grandios, die Weine munden und das kulinarische Gesamtpaket stimmt. Das Weingut Constantia Glen liegt am westlichen Talabschluss des Constantia Valley, nur einen Katzensprung von Kapstadts Zentrum entfernt.

Constantia Glen Weingut - Auf zur Weinprobe

Constantia Glen Weingut – Auf zur Weinprobe

Eingebettet zwischen dem Tafelberg, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, und dem Constantia-Berg ist Constantia das älteste Weinanbaugebiet der neuen Welt. Von der ursprünglichen Rebfläche von 700 Hektar teilen sich heute die neun Weingüter im Constantia Valley 400 Hektar Weinbaufläche. Die Familie Waibel aus Österreich bewirtschaftet das erfolgreiche gut und baut die Weine fantastisch aus.

Einfach bezaubernd – Abendstimmung @ SOUL on Llandudno

Llandudno Beach und Surfer beim Sonnenuntergang

Llandudno Beach und Surfer beim Sonnenuntergang

Wir lassen den Abend beschwingt vom guten Wein am Strand von Llandudno ausklingen, schauen den Surfern beim Wellenreiten zu, bis die Sonne rotglühend die Nacht einläutet. Am nächsten Tag geht es nach einem stärkenden Frühstück weiter, und zwar eine ganz schöne Strecke die Garden Route hinauf bis zur „Grootbos Private Nature Reserve“ in Gansbaai.

Resort der Superlative – „Grootbos Private Nature Reserve“

Protea Blumen im Fynbos Landschaft im Grootbos Park

Protea Blumen im Fynbos Landschaft im Grootbos Park

Protea Blumen im Fynbos Landschaft

Protea Blumen im Fynbos Landschaft

In Gansbaai liegt die luxuriöse Grootbos Private Nature Reserve, die sich zu besuchen unbedingt lohnt. Das Refugium bei dem der Gast auch Wahlweise mit dem Helikopter oder dem eigenen Kleinflugzeug anreisen kann, liegt in einem der schönsten privaten Fynbos Reservate der Region. Aber auch etwas kleiner gedacht ist die Anfahrt durch die Küstenstraßen bereits ein Genuss. Schon die prächtige Auffahrt, die den Blick über die weiten, fast unbebaut erscheinenden Landschaften schweifen lässt, lädt zum Träumen ein. Sattes Grün und tropische Blumen, zwitschernde Vögel, ein wahres Naturparadies.

Kulinarik vom Feinsten

Grootbos Restaurant - fantastische Küche

Grootbos Restaurant – fantastische Küche

Neben der Bewahrung und Erhaltung der Natur hat sich das exklusive Reservat vor allem der Kulinarik verschrieben. Über ein soziales Projekt, welches die Bevölkerung mit einbezieht und Arbeitsplätze schafft, hat sich eine florierende Farm entwickelt, deren Produkte zum großen Teil auch in den eigenen Restaurants Verwendung findet. Besonders die Kräuterküche kommt hier nicht zu kurz und bietet spannende Einblicke in vorher nie gekannte Aromen.

Grootbos the last Syrah - Ein Spitzenwein

Grootbos the last Syrah – Ein Spitzenwein

Es sind Kräuter die nur dort oder in kleinen Teilen der Kap Region zu finden sind und den Gerichten besondere Strahlkraft geben. Auch die Weinkarte kann sich sehen lassen, der eigene Weinkeller ist bestens mit hochwertigen südafrikanischen Tropfen gefüllt. Dass der Eigentümer selbst ein Kenner ist, sieht man der sehr gelungenen „Grootbos The Last Syrah“ Kreation, die exklusiv für ihn ausgebaut wird. Nach einer grandiosen Tour durch den Park und seine bezaubernde Landschaft, einem in Erinnerung bleibenden Lunch und Weintasting, geht es für uns weiter. (leider)

„Oceans Wilderness“ – Luxus Guesthouse am Strand in Wilderness

Oceans Wilderness Luxus Guesthouse

Oceans Wilderness Luxus Guesthouse

Spät am Abend kommen wir dann in Wilderness an, einem Teil der Garden Route der zwischen George und Knysna liegt. Erst am nächsten Tag offenbart sich mit dem Frühstück die Schönheit der Lage. Der Strand ist meist menschenleer, schön breit und die frisch salzige Meer Luft macht Lust auf einen Strandspaziergang.

Dieses kleine Dorf am Meer liegt an der Küste des Südkaps und bietet für jeden etwas. Es ist zentral gelegen, nur wenige Schritte von den Städten George, Knysna, Mossel Bay und Oudtshoorn entfernt und somit das ideale Urlaubsziel. Die Garden Route ist ein Spielplatz für alle Outdoor-Enthusiasten mit so vielen Aktivitäten wie Paragleiten, Kanufahren, Wandern, Reiten und Surfen. Die Wildnis bleibt ein Paradies für Naturliebhaber, da sie von Wäldern, Seen, Bächen, Bergen und Kap-Fynbos, sowie Wanderwegen in der Region umgeben ist. Außergewöhnliche Golfplätze, erstklassige Restaurants und die Garden Route Mall sind nur wenige Autominuten entfernt.

Spezialitäten vom Community Farmers Market

Spezialitäten vom Community Farmers Market

Gut gestärkt nach dem Frühstück und immer noch beeindruckt von der grandiosen Villa, die uns hat wie Könige schlafen lassen, geht es zum „Wild Oats Community Farmers Market“ in Sedgefield, etwa auf halber Strecke Richtung Knysna. Grandiose lokale Produkte kann der passionierte Gourmet hier probieren und einkaufen. Ein MUSS für jeden Foodie und eine tolle Abwechslung zum Touristen Einerlei.

„Knysna Heads“ Aussichtspunkt in exklusiver Lage

Knysna Heads Aussichtspunkt

Knysna Heads Aussichtspunkt

Nun geht es weiter nach Knysna. Charakteristisch für das Ortsbild von Knysna ist natürlich die große Lagune. Hinein in diesen gut geschützten Naturhafen kommt man nur sind durch einen engen Kanal, der das Brackwasser der Flussmündungen mit dem Meer verbindet. Rechts und links dieser Einfahrt stehen „The Heads“, zwei riesige Sandsteinklippen die eine Besichtigung rechtfertigen.

Tipp: SOUL Private Collection unterhält in dieser exklusiven Lage gleich 2 Villen, nämlich das „SOUL on The Heads“ und das „SOUL Rainbows End“ – beide gleichsam spektakulär gelegen.
Pool des SOUL on the Heads Guesthouse

Pool des SOUL on the Heads Guesthouse

Von dem ehemaligen Industriehafen zur Holzverschiffung innerhalb der Lagune von Knysna ist heute nur ein piekfeiner Yachthafen übriggeblieben, was angesichts der engen und riskanten Durchfahrt zwischen den schroffen Felsen der Heads nicht verwundert. So mancher Kapitän scheiterte mit seinem Schiff an dieser Stelle, zur Freude der heutigen Taucher.

„Drydock Restaurant & Terrace“ – Seafood & Soulfood genießen

Drydock Restaurant & Terrace Sushi

Drydock Restaurant & Terrace Sushi

Drydock Restaurant & Terrace Poke Bowl

Drydock Restaurant & Terrace Poke Bowl

Der Yachthafen hingegen ist unser nächstes Ziel, nämlich um ein fantastisches Lunch mit Meerblick zu genießen. Das „Drydock Restaurant & Terrace“ scheint beliebt zu sein, denn es ist hier punkt 12 zur Mittagszeit brechend voll. Eine Live Band dudelt Jazz, die Kellner sind geschäftig und die Speisen am Nachbartisch sehen schon vielversprechend aus. Surf & Turf, frisches Sushi & Sashimi, Poke Bowl – ein gutes Bier und noch besserer Wein stimmen zufrieden.

„Oceans Wilderness“ – Luxus Guesthouse am Strand in Wilderness

Strand in Wilderness - einfach bezaubernd

Strand in Wilderness – einfach bezaubernd

Am Nachmittag nun bleibt Zeit unsere Villa zu erkunden, in den Pool zu gehen – noch besser aber gleich ins nicht ganz so warme aber trotzdem angenehme Wasser des Indischen Ozeans zu springen. Die Abendsonne ist in dieser Lage ganz fantastisch und lässt sich lässig im flauschigen Bademantel auf der eigenen Terrasse mit Meerblick genießen.

Oceans Wilderness Villa - Sitzecke der Präsidenten Suite

Oceans Wilderness Villa – Sitzecke der Präsidenten Suite

“The Girl’s On The Square“ – Grandioses Restaurant in Wilderness

Garnelen vom Grill - typisch Südafrika

Garnelen vom Grill – typisch Südafrika

Nun ist es auch schon wieder Zeit um lokale Speisen zu genießen und dem gehen wir im „The Girl’s On The Square“ nicht weit von der Villa nach. Das Restaurant ist gut gebucht und bietet ausgezeichnete Speisen und eine nicht zu große Karte. Die Weine sind gleichermaßen exklusiv und köstlich. Austern, Shrimps oder aber Steak – auf den Punkt zubereitet und perfekt. Ein großartiger Abend geht damit zu Ende.

„Botlierskop Private Game Reserve“ – Tierbeobachtung auf Safari

Botlierskop Private Game Reserve - Park

Botlierskop Private Game Reserve – Park

Botlierskop Private Game Reserve - junge Giraffen

Botlierskop Private Game Reserve – junge Giraffen

Unseren letzten Tag nun verbringen wir auf Safari. Die „Botlierskop Private Game Reserve“ ist sowohl für Tagestouristen konzipiert, als auch als exklusive Lodge mit luxuriösen Bungalows zur Unterbringung. Das Gelände ist weitläufig, im Tagesrestaurant gibt es gute Speisen und die Safari nach dem Mittagessen ist ein voller Erfolg. Über ca. 3 Stunden erkunden wir im Geländewagen die Landschaft und kommen den Tieren wirklich in ihrer gewohnten Umgebung doch ziemlich nah. Ein schön trockener Sherry beendet den Ausflug und leitet uns zurück in unser Guesthouse.

Botlierskop Private Game Reserve - Ranger

Botlierskop Private Game Reserve – Ranger

Botlierskop Private Game Reserve - Löwen beim Mittagsschlaf

Botlierskop Private Game Reserve – Löwen beim Mittagsschlaf

Braai – Grillen nach der südafrikanischen Tradition

Mit Braai (Afrikaans für braten) bezeichnet man die Variante des Grillens, die vor allem in Namibia und Südafrika, aber auch in anderen umliegenden Staaten gepflegt wird. Der Begriff wird im Übrigen auch für die benötigte Grillausrüstung verwendet. Auch das Grillen als gesellschaftliches Ereignis wird als Braai bezeichnet. Es genießt einen hohen Stellenwert in Südafrika. Daher befinden sich in vielen öffentlichen Bereichen Braaiplätze. Wenn sich Familien und Freunde in größeren Gruppen an einem öffentlichen oder privaten Ort zu einem Braai treffen, spricht man von „Bring & Braai. Auch im geschützten Garten unserer Villa ist ein solcher Platz und als wir im dunklen Ankommen, duftet es schon ausgesprochen fein nach Gegrilltem.

Braai - typisch Südafrika hier werden Brötchen gebacken

Braai – typisch Südafrika hier werden Brötchen gebacken

Boerewors, Kudu-, Springbock- und Straußenfleisch oder Seafood

Eine burische Braaispezialität ist Boerewors (Afrikaans für Bauernwurst), eine zur Schnecke geringelte Wurst mit Koriander. Das Braten von Bratwürsten ist unüblich, meist wird der Grill mit Rind, Lamm und Geflügel belegt. Darüber hinaus sind Kudu-, Springbock- und Straußenfleisch gängiges Grillgut. An der Küste wird häufig auch Fisch zubereitet. Auch bekommen wir vorab einige landestypische Snacks und genießen den Moment, ja leider ist es schon der letzte Abend.

Boerewors ideal zum Braai

Boerewors ideal zum Braai

Es folgte am nächsten Tag der pünktliche Transfer zum Flughafen in Kapstadt, aber nicht ohne noch einmal wehmütig von der Aussichtsplattform in Wilderness den großartigen Strand zu fotografieren.

Wilderness und seine grandiose Küste

Wilderness und seine grandiose Küste

Ich komme wieder, ganz gewiss mit INTOSOL – denn im Grunde kann der Gast die Reise komplett genießen, ohne sich um Details zukümmern, ja gar um seine Sicherheit besorgt zu sein und einfach nur Land, Leute, Kultur und Gastronomie genießen.

Adressen für die Route und die Luxury Guesthouses

  •  SOUL PRIVATE COLLECTION Guesthouses
  • Time Business Park,
  • 39 Blaauwberg Road,
  • Cape Town, South Africa
  • Buchung direkt: +27 63 942 4943
  • info@soulprivatecollection.com
  • https://soulprivatecollection.com

 

  • INTOSOL
  • INTERNATIONAL TOURISTIC SOLUTIONS GMBH & CO. KG
  • Dieselstr. 37 f
  • 30827 Garbsen
  • Telefon: +49 (0) 5131 / 70 55 70
  • Fax: +49 (0) 5131/ 70 55 69
  • e-Mail: info@intosol.de
  • https://www.intosol.de

 

  • NAC Helicopters
  • E Pier Rd
  • Victoria & Alfred Waterfront
  • Cape Town, 8001, Südafrika
  • https://www.nachelicopterscapetown.com/