Burger Unser: Das Burger-Standardwerk für Liebhaber der feinen Burgerkultur!

Burger Unser Kochbuch - Cover

Burger Unser Kochbuch – Cover

Bücher über Burger sind mir in den vergangenen Jahren immer einmal wieder über den Weg gelaufen. Meist hatten sie ein bestimmtes Thema als Ausrichtung, wie „vegan“, „grillen“, „vegetarisch“ oder nach Ländern diversifiziert. Ein richtig gutes Buch, welches mit viel Sachverstand und ausgiebig recherchiert wurde, gab es bislang noch nicht. Burger Unser, vom renommierten Callwey Verlag auf den Weg gebracht, hat sich zum Ziel gesetzt, dem interessierten Leser die „Burgerkunde“ in Perfektion zu erklären und Lösungen für den perfekten Burger aufzuzeigen. Ob ihnen das in dem 288 dicken Schmöker mit den biblischen Händen auf dem Cover gelungen ist, haben wir uns einmal näher angesehen.

Burger Unser Kochbuch - Originelle Aufmachung

Burger Unser Kochbuch – Originelle Aufmachung

0

Gestaltung: Hochwertig und für Sammler perfekt

Die Aufmachung und Verarbeitung des Buches ist großartig. Einband, Bilder und Papier vermitteln einen guten Eindruck. Ein Buch, welches für ambitionierte Hobbyköche in die „ständige Sammlung“ aufgenommen werden kann oder sich hervorragend zum Verschenken eignet. Man braucht es nicht mal einzupacken, es fässt sich haptisch prima an und sieht edel aus.

1

Fotografie: Geschmackvoll und ansprechend

Die Bilder die im Buch Verwendung finden, sind nicht nur über die Bildstrecken, in denen beispielsweise die Burgerherstellung oder die Bereitung der Buns erklärt werden sinnvoll gestaltet – nein auch der Hauptteil glänzt mit grandiosen und hungrig machenden Burgern, appetitlich, hochwertig und dennoch authentisch-glaubhaft in Szene gesetzt. Über weite Strecken lachen den Leser ganzseitige Hochglanzaufnahmen an, die man am liebsten sogleich verschlingen möchte.

Burger Unser Kochbuch - Burgerrezept 2

Burger Unser Kochbuch – Burgerrezept 2

2

Text und Wissen: Locker von der Feder, interessante Fakten

Für einen Teil der Texte zeichnet sich Dr. Thomas Vilgis verantwortlich, ein selbst erfolgreicher Author und lehrender Wissenschaftler, der sich durch und durch der Kulinarik verschrieben hat. Das kommt dem Buch in Gänze zu Gute, denn gerade wer einmal hinterfragt, warum etwas so ist wie es ist, der wird letztlich auch hier dank Vilgis die nötigen Erklärungen finden. Grundsätzliches zu Fleisch oder Buns, Gargraden und Methoden – eigentlich schon ein Buch – wenn man es einmal verinnerlicht hat, um eine eigene Burgerbude par excellence aufmachen zu können. Die Schreibe ist locker von der Feder und verständlich, was das Buch als Gesamtwerk sympathisch macht.

Burger Unser Kochbuch - Vom Fleisch zum Patty

Burger Unser Kochbuch – Vom Fleisch zum Patty

3

Rezepte: Grandiose Kombinationen – Teilweise Zeitintensive Zubereitung

Von den Anfängen über Fleisch, die richtigen Cuts, den Buns bis hin zu den Soßen, vergeht die Zeit des Lesens nicht ohne staunen. Denn die dort aufgezeigten Möglichkeiten sind immens. Was mich in Bewegung gebracht hat, waren hingegen die Soßen. Denn ein Burger ohne eine aromatische und dazu passende Soße, ist kein richtig guter Burger. Die Kombinationen hier wie zum Beispiel Trüffel Mayo, Käse-Eigelb Creme, Smokin Gun, Chili-Korinader Mayo und viele mehr, machen ungemein Lust, sogleich loszulegen und einkaufen zu gehen. Die Rezepte sind ebenso fein aufgebaut und die Kombinationen stimmig – vom Fleisch bis vegetarisch als auch süße Burger. Nach dem Motto, Perfektion braucht Zeit, ist das Buch nichts für Eilige die sich mal eben schnell einen Burger bauen wollen, nein sie sind schon Zeitintensiv – das sollte beachtet werden.

Burger Unser Kochbuch - Soßen vorbereiten

Burger Unser Kochbuch – Soßen vorbereiten

Burger Unser Kochbuch - Originelle Soßen

Burger Unser Kochbuch – Originelle Soßen

Burger Unser Kochbuch - Burgerrezept

Burger Unser Kochbuch – Burgerrezept

4

Preis: Gutes Preis / Leistungsverhältnis und zum Verschenken

Ein Buch, welches in bei Hobbyköchen die Burger auch nur annähernd mögen, unbedingt einen festen Platz finden sollte. Es eignet sich prima auch zum verschenken, denn die Qualität von Aufmachung, Text und Bild ist überzeugend. Die Rezepte sind teils etwas aufwändig, lassen sich aber ziemlich schnell verwirklichen. Dafür ist das Ergebnis überzeugend und letztlich soll es schmecken! Guten Hunger liebe Leser!

5

Burger Unser bei Amazon Prime bestellen:

Fakten zu „Burger Unser“:

  • Burger Unser
  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Callwey; Auflage: 9 (31. Januar 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3766722018
  • ISBN-13: 978-3766722010
  • Größe und/oder Gewicht: 26,4 x 2,7 x 28,7 cm
  • Die 70 spektakulärsten Burgerrezepte plus Beilagen & Saucen
  • Fundiertes Burgerwissen auf 288 Seiten exklusiv fotografiert
  • Extra: Die besten Burger-Restaurants der Republik

6

Burger Unser Kochbuch - Der Germane

Burger Unser Kochbuch – Der Germane

Über die „Burger Unser“ Autoren:

Hubertus Tzschirner, Kopf der Bande, gelernter Koch, Caterer und erfolgreicher Kochbuchautor, ist mit seiner Firma „esskunst Hubertus Tzschirner“ und seiner innovativen Küche weltweit auf Messen, Workshops, Kochkursen, bei Caterings und Seminaren unterwegs. Dieses Wissen findet sich gebündelt in seinen preisgekrönten Publikationen – und natürlich im Burger-Unser. Sein Erfolg ist geprägt durch Spaß, Leidenschaft, Neugier, Individualität und Professionalität sowohl im Umgang mit hochwertigen, ehrlichen Produkten als auch im Umgang mit seinen Gästen, Kollegen und Partnern der Branche.

Nicolas Lecloux, ist einer der Mitgründer des erfolgreichsten deutschen Selfmade-Saftladens. Beruflich hat der Marketing-Chef von „true fruits“ ausschließlich mit veganen Lebensmitteln zu tun. Privat leidet er allerdings an einer in unserer Gesellschaft immer häufiger vorkommenden Krankheit: der obsessive compulsive burger disorder – in der Umgangssprache oft einfach auch „Burgerliebe“ genannt. Seine ruhelose Jagd nach dem perfekten Burger grenzt an eine bedenkliche Obsession, die zur Folge hat, dass er an keiner ernstzunehmenden Burgerbar vorbeigehen kann und es ihm nahezu unmöglich ist, die Bräter am Grill nicht in eine Diskussion über Cuts, Blends oder Buns zu verwickeln. Dieses Werk, das er gemeinsam mit Freunden verfasst hat, ist ein Versuch, die aufreibenden Eindrücke seines Leidens in etwas Positives umzuwandeln und die Öffentlichkeit für die Problematik der Burgerperfektion zu sensibilisieren. Denn letztlich kann es jeden von uns treffen.

Thomas Vilgis, diplomierte und promovierte in Physik in Ulm, habilitierte in Mainz und arbeitete in Cambridge, London und Straßburg. Er ist Professor an der Universität Mainz und forscht am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz zum Thema „soft matter food science“. Vilgis publizierte über 300 wissenschaftliche Arbeiten in der Fachliteratur. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift Journal Culinaire – Kultur und Wissenschaft des Essens und Autor zahlreicher Bücher zur Naturwissenschaft des Kochens sowie der Physik und Chemie von Lebensmitteln.

Nils Jorra, der Vater von drei Kindern, hat sich nach Jahren in der Sternegastronomie auf das Thema Fleisch spezialisiert. In diesem Bereich kennt er sich aus wie nur wenige seiner Zunft, er entwickelt Rezepte und moderiert Seminare. Sein Fokus liegt auf artgerechter Tierhaltung und verantwortungsvollem Fleischkonsum.

Florian Knecht, ist ein profunder Kenner des Themas Gadgets, Grillen und Gartechniken und wurde mehrfach ausgezeichnet: 2010 und 2012 wurde er Deutscher Amateur-Grillmeister, bei der BBQ-WM in 2011 belegte er den ersten Platz in der Kategorie Ribs und den dritten Rang bei Pork Shoulder. 2013 wurden er und sein Team „South Side BBQ“ Deutscher Profi-Vize-Grillmeister. Er nimmt regelmäßig an Barbecue-Meisterschaften teil und ist auch beruflich in der Gastroszene Deutschlands unterwegs.

Daniel Esswein, arbeitet als Foodfotograf in Frankfurt am Main. Während des Studiums der Publizistik war er über zehn Jahre im Eventcatering tätig. Dieser Einstieg in die Kulinarik ebnete ihm den Weg in die Foodfotografie. Eine wachsende Reihe prämierter Kochbücher sind ein Zeichen dieser erfolgreichen Arbeit. Bei Callwey hat er u. a. die Titel „Burger Unser“ und „Bar Bibel“ fotografiert.

 

7 – Interessante Produkte

Die Gourmet-Blog Bewertung für Burger Unser: