Barón de Ley – Eine moderne Kellerei neben einem historischen Kloster im Rioja

Baron de Ley - Die Weinberge im Rioja

Baron de Ley – Die Weinberge im Rioja

Barón de Ley – Eine moderne Kellerei neben einem historischen Kloster im Rioja: Das Rioja ist eine wundervolle Region. In den autonomen Regionen La Rioja, Baskenland und der Navarra gelegen, ist hier eine raue Landschaft mit stark wechselnden klimatischen Einflüssen zugegen, die wundervoll kontrastreiche international ausgezeichnete Weine hervorbringt. Zahlreiche Weingüter werben hier mit hervorragend ausgebauten Weinen um die Gunst der internationalen Kundschaft. Die Bodega Barón de Ley, die auch auf dem deutschen Markt mit einigen interessanten Weinen vertreten ist, ist eine davon – mit besonderem Charakter wie ich finde. Wir haben Sie besucht!

Die Entstehung des „Chateau“ Barón de Ley

Barón de Ley ist ein Weingut, welches seinen Anfang erst im Jahre 1985 fand. Von einer kleinen Gruppe angesehener Rioja-Spezialisten erdacht und gegründet worden, die ein einzigartiges Projekt erschaffen wollten. Zu jener Zeit im Rahmen der „Denominación de Orígen Calificada“ war das einzigartig. Im Stil eines „Bordeaux Chateau“, sollte ein Weingut erschaffen werden, welches alle Bedingungen erfüllt, um aus Wein eine Kunst zu machen. Ein ehrgeiziges Ziel!

Baron de Ley - bestes Wetter und Natur

Baron de Ley – bestes Wetter und Natur

So pflanzte man im Jahre 1985 neben dem alten und durchaus eindrucksvollen Benediktinerkloster und dem Ort, wo kurze Zeit später das Weingut erbaut wurde – die ersten 90 Hektar Weinberge an. Der überwiegende Teil der Weinberge von Baron de Ley wurde mit Tempranillo Reben bepflanzt, der Königin unter den roten Rebsorten des Rioja Anbaugebietes. 20 Hektar hingegen mit Cabernet Sauvignon. Diese Rebsorte – ursprünglich aus Frankreich die dort große und prämierte Rotweine hervorgebracht hat, wurde sehr erfolgreich mit sogenanntem „experimentalen Status“ angebaut, was nur sehr wenigen Weingütern genehmigt wird um Traditionen nicht zu zerstören.

Durch das Hinzufügen geringer Mengen an Cabernet Sauvignon Trauben hat man demonstriert, daß diese Rebsorte hervorragend als Ergänzung der traditionellen Tempranillo-Traube geeignet ist. Sie verbindet sich bestens und zusätzliche Extrakte, Farbe und Tanninpotential trägt zu vollmundigen, teils mächtigen Weinen bei.

Einer der sich auskennt - Gonzalo Rodriguez

Einer der sich auskennt – Gonzalo Rodriguez

Barón de Ley – Lage des Weinguts

Das Weingut Barón de Ley, ein angrenzendes ehemaliges Benediktinerkloster, befindet sich auf der linken Seite des Ebro. Die Weinberge mit zum Teil sehr alten Rebstöcken, wurden direkt um das Weingut herum angelegt. Gonzalo Rodriguez, der sich als Weinmaker für die Kreationen des Hauses seit vielen Jahren erfolgreich verantwortlich zeichnet – gilt als Koryphäe auf diesem Gebiet. Die produzierten Weine weichen aromatisch von den typischen Riojas ab, in sympathischer Art und Weise. Insbesondere werden für die mehrjährige Holzfassreife stets neue Barriques verwendet. So präsentieren sich die Weine von Baron de Ley in einem eignem, internationalen Stil, der sich deutlich von dem der üblichen Rioja-Weine unterscheidet.

Baron de Ley - Rose Rioja

Baron de Ley – Rose Rioja

Barón de Ley – Die herausragenden Weine

Angefangen bei einer Rebfläche von, wie oben erwähnt 90 Hektar bewirtschaftet das Weingut Barón de Ley mittlerweile eine Gesamtfläche von über 320 Hektar – stark steigend. Erwähnenswert sind unter anderem der als Klassiker bekannte Reserva, der ausdrucksstarke Gran Reserva – der Wein der 24 Monate lang in Barriquen aus amerikanischer und französischer Eiche (50-50 %) verfeinert wird. Darauf folgt eine 3 Jahre andauernde Alterungsphase in der Flasche, bevor er in den Verkauf geht. Der Gran Reserva weist eine mittelstark gedeckte rubinrote Robe auf und ist mit leichten rostfarbenen Tönungen ausgestattet. Einen ausgeprägten aromatischen Charakter in der Geruchsphase zeichnen den Tropfen aus. Anklänge nach reifem Obst, Röstnoten und balsamische Aromen sind ebenfalls zu erwähnen. Nach kurzer Zeit im Glas entfalten sich die Geruchsnoten von Kräutern und Tabak. Eingangs im Mund entfaltet er sich abgerundet und harmonisch. Es kommen dann seidige Tannine auf, dabei bleibt der Wein trotzdem frisch und lebhaft.

Baron de Ley Tres Vinas

Baron de Ley Tres Vinas

Mein Weintipp der Bodega: 3 VIÑAS BLANCO RESERVA

Neben dem Grand Reserva der mir ausgesprochen sympathisch war, ist der Baron de Ley Tres Vinas ein kleiner Geheimtipp. Der Baron de Ley Tres Vinas Blanco Reserva Rioja leuchtet goldgelb mit funkelnden Reflexen. Dieser Wein wird aus Trauben der Sorten Viura, Malvasía und weisser Garnacha hergestellt. Sie stammen aus unseren Weinbergen im Talgebiet des Valle del Najerilla. Neben süßer Frucht und einer rauchigen Note kommt ein herbstlicher Duft nach Quitten, Honig und Sandelholz zum Vorschein. Fruchtigkeit und Säure stehen gutem Gleichgewicht und verleihen der Baron de Ley Tres Vinas Blanco Reserva Rioja ein sommerlich frisches und aromatisches Finale.

Informationen & Bezug

  • Bodegas Barón de Ley
  • Ctra. Mendavia a Lodosa km. 5,5
  • 31587 Mendavia (Spanien)
  • TEL. (+34) 948 69 43 03
  • FAX (+34) 948 69 43 04
  • http://www.barondeley.com/
  • Bezug in Deutschland: Weinland Ariane Abayan