chili-muscheln

Nun hat die Muschelzeit wieder Einzug gehalten und in den Supermärkten türmen sich die Miesmuscheln wieder in den Kühlregalen.

Wer es einmal nicht so klassisch „a la Miesmuscheln in Weißwein“ mag, der kann die Muscheln auch so zubereiten, wie wir es getan haben – pikant und raffiniert als Vorspeise. Das Chili nicht nur gesund ist, sondern auch weitere anregende Eigenschaften hat, die dem Körper und der Seele gut tun, ist auch bekannt.

Das macht nicht viel Arbeit, ist aber was fürs Auge und vor allem für den Gaumen. Das Amuse Gueule lässt sich auch für größere Veranstaltungen prima vorbereiten und schmeckt einfach köstlich.

Wichtig für einen guten Geschmack ist es, Top-Qualität an Miesmuscheln zu kaufen. Bei abgepackten schauen Sie genau, wann diese abgepackt wurden. Oft ist schon nach einigen Tagen ein Großteil der Muscheln tot und somit nicht zu gebrauchen. Fragen Sie hierfür am besten ihren „Fischverkäufer des Vertrauens“.

Rezept für pikante Miesmuscheln:

Zutaten:
  • 1 kg Miesmuscheln
  • 1-2 Schalotten
  • 1 kleine grüne Paprika
  • 1-2 Tomaten
  • 50 ml Olivenöl Extra Vergine
  • 10 ml Champagneressig
  • Meersalz
  • 5 Tropfen Heinz „grüne Chili“
Zubereitung:
  1. Muscheln unter kaltem Wasser waschen.
  2. Bereits geöffnete Muscheln aussortieren.
  3. Muschelbärte entfernen.
  4. Muscheln mit 200 ml Wasser in einen Topf geben, mittels Deckel verschließen.
  5. Kurz aufkochen, so dass sich die Muscheln öffnen.
  6. Die obere Muschelschale entfernen und die Muscheln auf einer Platte anrichten.
  7. Schalotten, Paprika und Tomaten putzen.
  8. In kleine Würfelchen schneiden.
  9. Mit Olivenöl, Chili und dem Champagneressig vermengen.
  10. Muschelfleisch salzen, darauf die Vinaigrette verteilen.
  11. Tipp: Richten Sie es auf einem dekorativen Salzbett an