pata-negra-tapas

Guten Schinken muss man auch entsprechend behandeln. Den Pata Negra, der besonders teuer ist und super lecker schmeckt, genießt man besser als Solitär, mit einem guten Glas Rotwein aus dem Rioja und netter Gesellschaft.

Der Pata Negra ist auch in Deutschland mittlerweile in vielen Supermärkten und Feinkostläden zu haben. Achten Sie darauf, das er nicht schon abgepackt ist, denn dieser schmeckt nicht ganz so gut, wie jener der frisch per Hand von der Keule geschnitten wird.

Denn gerade weil er so teuer ist, sollten Sie auf entsprechende Qualität achten. Pata Negra so in diesen kleinen Holzschiffchen serviert eignet sich auch prima für Buffets und Geburtstage und wird schneller weg sein, als sie mit dem Aufschneiden nachkommen.

Zutaten / Zubereitung:

  • für 4 Personen
  • 400 Gramm Pata Negra
  • frisch aufgeschnitten vom Metzger
  • Holzschiffchen, wenn gewünscht