OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Paprika-Anchovi-Tapas ist eine echt leckere Tapas-Version die ich immer wieder gern zubereite und Ihnen wirklich ans Herz legen möchte. Für die Paprika-Anchovi-Tapas benötigt man auch nicht viel Zeit, wenn man sich nicht die Mühe machen will, die Paprika selbst einzulegen.

Es gibt für die Paprika-Anchovi-Tapas sehr gute Paprikaprodukte im Handel die entweder in Öl oder in Essig eingelegt sind. Ich bevorzuge die Variante in Öl. Anchovis-Paste gibt es meist in der Ecke “Fisch” im Supermarkt, für etwa 3 Euro die Tube ist der Hobbykoch dabei.

Die Tapas sind deswegen so lecker, weil die Paprika eher süßlich ist, das Brot eine eigene Konsistenz hat und eher neutral im Geschmack ist und die Anchovis-Paste eine leichte Bitternote abgibt. Diese Kombination ist beliebt und macht die Paprika-Anchovi-Tapas so begehrt.

Rezept: Paprika-Anchovi-Tapas

  • 1 Baguette
  • 1 Glas eingelegte Paprika
  • Pfeffer
  • Salz
  • Koriander als Garnitur
  • Zahnstocher
  • 1 Anchovis-Paste
  • Butter

Zubereitung:

  1. Das Baguette in gleichmäßige Scheiben schneiden.
  2. Die eingelegten Paprikaschoten abtropfen lassen.
  3. Die Butter auf die Baguettescheiben geben.
  4. Nun die Paprikaschoten auf das Baguette geben.
  5. Die Anchovis-Paste on top geben.
  6. Mit etwas Koriander garnieren.
  7. Mit Pfeffer und Salz würzen.
  8. Mit dem Zahnstocher befestigen.
  9. Genießen, am besten mit einem Sherry!