Das Maximilians Restaurant* – Genussvoll Speisen im Allgäu in Oberstdorf

Das Maximilians - Elegantes Restaurant-Design

Das Maximilians – Elegantes Restaurant-Design

Oberstdorf ist jetzt im Winter für viele eine tolle Location um dem Wintersport zu frönen oder einfach ein paar entspannte Tage zu genießen, denn Wellness & gutes Essen wird im Allgäu großgeschrieben. Seit vielen Jahren schon zu den ersten Adressen der Region, zählt „Das Maximilians“ – eines der Restaurants im Hotel „Das Freiberg“. Küchenchef Bolkart-Fetz hat vor vielen Jahren mit enormem Ehrgeiz und Durchhaltevermögen seinen Küchenstil gefunden und sich damit in die Herzen der Gäste und Restaurantführer gekocht. Mit einem Stern im Guide Michelin und 16 Punkten im Gault Millau belohnt, führt Chef Tobias Eisele diesen Erfolg nun weiter. Wir haben das Restaurant besucht und waren ebenfalls begeistert.

Das Maximilians – Gemütliches Fine Dining in Oberstdorf

Der Empfang ist herzlich und schnell geht es zu Tisch. Das Design des Restaurants gefällt, nicht zu klassisch und auch nicht zu modern – ein gesunder Mix mit gemütlichem Mobiliar. Wer Glück hat, der darf aufs Sofa! Der Service ist geschwind und kompetent, der Aperitif – ein Glas bester Champagner, eine ausgesprochen gute Wahl. Die Frage nach Allergien – nein ich habe keine, ich esse alles und freue mich schon darauf beim Studieren der Karte.

Das Maximilians – Maximaler Genuss authentisch-moderner Küche

Das Allgäu kann mit vielen guten Zutaten aufwarten, ob es Pilze im Herbst sind, fantastische Gemüsesorten oder aber Wildfleisch im Winter. Das merkt man der kleinen aber feinen Speisenkarte des Maximilians auch an, denn lokalen Köstlichkeiten wird der Vorzug gegeben. Freilich kommt ein solches Lokal nicht ganz ohne importierte Gourmetware wie Austern und Foie gras aus, aber das ist auch gut so! Denn Austern sind bekanntlich immer eine gute Wahl, um sich auf das Menü einzustimmen. Diese sind bestellt und schmecken köstlich, frisch aus der Bretagne – ganz passend zu meinem Champagner.

Um die Zeit zwischen den Gängen zu überbrücken wird eine Art „Tapas-Set“ serviert samt wundervollem Brot, es gefällt! Als Amuse kommt ein Süppchen vom Hummer, welches durch feine Konsistenz und Aromentiefe punktet. Der Somelier ist ein alter Hase, erinnert sich auch an Gäste die vor Jahren hier einmal gegessen haben und ist stilsicher mit der Wahl der rechten Weine. Der gebeizte Thunfisch der nun kommt, ist über jeden Zweifel erhaben und farblich wie aromatisch ein Genuss.

Das Maximilians - Gebeizter Thunfisch

Das Maximilians – Gebeizter Thunfisch

Das nun folgende Hirschkalb hat Saison, denn es ist Winter und wird als „Zweierlei“ serviert. Einmal als Carpaccio mit einem kontrastierenden Eis und einmal recht klassisch, mit einem gut getroffenen Garpunkt.

Das Maximilians - Hirsch-Carpaccio

Das Maximilians – Hirsch-Carpaccio

Das Maximilians - Das Hirschkalb

Das Maximilians – Das Hirschkalb

Die Jakobsmuscheln glänzen durch ihren hocharomatischen Sud und, ebenfalls perfekt glasig gegart – da darf die Portion beim nächsten Mal gern etwas üppiger ausfallen.

Das Maximilians - Die Jakobsmuscheln

Das Maximilians – Die Jakobsmuscheln

Nach Fleisch und Fisch folgt sodann rein vegetarisch – ein starker Gang, der durch unterschiedlichste Konsistenzen und einem reichen aromatischen Geschmackstheater gefallen findet.

Das Maximilians - Der vegetarische Gang

Das Maximilians – Der vegetarische Gang

Das Pre-Dessert ist fein, eine Kombination aus Orange, Schokolade und Champagner. Das Dessert selbst darf bei mir gern nicht so süß ausfallen, deswegen entscheide ich mich für Käse, nämlich „Stilton au Porto“ – einem Klassiker, der in England gern serviert wird und auch hier im Allgäu perfekt adaptiert wurde.

Das Maximilians - Schokolade und Orange

Das Maximilians – Schokolade und Orange

Das Maximilians - Stilton au Porto

Das Maximilians – Stilton au Porto

Das Maximilians – Ein Fazit

„Ein Klassiker in Oberstdorf“, so würde ich das Maximilians Restaurant bezeichnen, denn seit Jahren besteht diese Institution im Allgäu, ohne müde zu erscheinen. Frischer Wind in der Küche und kreative Gerichte gleichermaßen, begeistern hier. Saisonale Spezialitäten und ganz bodenständige Zutaten kombiniert Chef Eisele zu wunderbar harmonischen Speisen – ein Ort an dem man zu gern mehrmals Speisen möchte.

Adresse und Kontakt zum Restaurant:

  • Das Maximilians Restaurant
  • Fam. Bolkart-Fetz
  • Freibergstraße 21
  • D-87561 Oberstdorf
  • Telefon: + 49 83 22 / 96 78-0
  • Telefax: + 49 83 22 / 96 78-43
  • info@das-freiberg.de
  • www.das-freiberg.de
  • www.das-maximilians.de
Print Friendly